Was Sie benötigen:
  • Schraubendreher
  • Wasserwaage
  • Zeit
  • Geduld
  • eine helfende Hand

So gelingt das Einstellen von Schranktüren

Nehmen Sie einen Schraubendreher in der passenden Größe zur Hand. In den meisten Fällen eignet sich ein Kreuzschrauber am besten. Ein mechanischer Schrauber ist hierbei besser als ein elektrischer, da Sie Ihre Schranktüren oft nur um wenige Millimeter einstellen müssen.

  1. Achten Sie zuerst darauf, dass Ihre Türen gerade hängen und parallel zueinander sind. Hierzu drehen Sie die vordere Schraube des unteren oder oberen Scharniers und stellen so die Seitenverhältnisse ein. Drehen Sie eine der Schrauben leicht nach links, liegt die Tür an dieser Stelle weiter auf der Seitenwand auf. Das Drehen nach rechts verkleinert diese Auflage.
  2. Drehen Sie die Schrauben der Scharniere jeweils nur wenige Zentimeter, schließen Sie die Schranktür dann und kontrollieren Sie mit dem Auge oder einer Wasserwaage die Tür, bevor Sie mit dem Einstellen fortfahren. Ist die Tür gerade und parallel zur Seitenkante, stellen Sie auch die andere Tür ein.
  3. Als Nächstes sollten Sie auf die Höhe achten. Hierbei helfen Ihnen die Schrauben weiter, mit denen die Scharniere an der Platte befestigt ist. Lösen Sie die Montageschrauben und bewegen Sie die Platte nach oben oder unten. Eine weitere Person hilft Ihnen hierbei.
  4. Besitzen die Scharniere eine sogenannte Exzenterschraube unten rechts, brauchen Sie die Montageschrauben nicht zu lösen. In diesem Fall lösen Sie nur die kleine Schraube rechts unten. Sie können die Schranktür jetzt verschieben. Denken Sie daran, alle Schrauben wieder fest anzuziehen, wenn Sie mit dem Einstellen fertig sind.
  5. Als Letztes geht es um die Tiefenverstellung. Diese entscheidet, wie groß der Abstand zwischen Tür und Korpus ist. Dieser sollte so gering wie möglich sein, wobei sich die Tür natürlich noch öffnen lassen sollte. Lösen Sie die hintere Schraube an den Scharnieren und bewegen Sie die Tür nach vorne oder nach hinten. Achten Sie darauf, dass beide Schranktüren den gleichen Abstand zum Korpus besitzen.

Das Einstellen von Schranktüren braucht etwas Zeit und Geduld. Mit einer helfenden Hand geht es leichter. Achten Sie darauf, die Schranktüren gleichmäßig einzustellen, alle Scharniere zu berücksichtigen und nach dem Einstellen die Schrauben wieder fest anzuziehen.