Alle Kategorien
Suche

Innentüren nachjustieren - so geht's

Es quietscht und klemmt und wenn sie gar nicht zu geht, zieht es auch noch rein. Eine Innentür, die nicht richtig schließt, erfüllt schlicht ihren Zweck nicht. Dabei können Sie schnell und einfach eine Innentür nachjustieren.

Eine Innentür ist schnell nachjustiert.
Eine Innentür ist schnell nachjustiert.

Was Sie benötigen:

  • Starke Arme
  • Unterlegscheiben
  • Schraubenzieher
  • Schmieröl
  • eventuell Schleifmaschine oder Stichsäge

Innentüren senken sich im Laufe der Jahre ab. So kann es sein, dass sie nicht mehr richtig schließen. Sie können eine Tür immer nur nach oben nachjustieren oder die Scharniere am Türrahmen etwas lockern und so den Abstand zum Türrahmen vergrößern.

So können Sie eine Innentür nachjustieren

  1. Um eine Innentür nachzujustieren, müssen Sie die Tür zunächst aus den Scharnieren heben. Greifen Sie die Tür dazu seitlich und heben Sie sie in die Höhe. Die Tür müsste ohne Hindernisse aus den Scharnieren rutschen. Türen sind mit den Scharnieren nicht fest verschraubt. Passen Sie auf, dass Sie beim Heraushieven nicht das Gleichgewicht verlieren.
  2. Nun haben Sie freie Sicht auf die Scharniere an den Türrahmen. Um die Tür wieder anzuheben, legen Sie nun einfach eine oder zwei Unterlegscheiben auf die Scharniere. Achten Sie darauf, dass Sie die Tür nicht zu hoch nachjustieren, da sie sonst nicht mehr in den Türrahmen passt. Am besten ist es, wenn Sie zunächst nur eine Unterlegscheibe nehmen und dann die Türe wieder einhängen. Das macht zwar etwas Arbeit, meistens reicht eine Unterlegscheibe aber, um die Innentür zu justieren.
  3. Um den Abstand zum Türrahmen zu vergrößern, können Sie die Schraube an den Scharnieren des Türrahmens lockern. Beachten Sie, dass Sie die Schrauben nicht zu sehr lockern sollten, denn sonst besteht die Gefahr, dass die Tür nach einiger Zeit durch das Gewicht aus dem Rahmen bricht.
  4. Am Ende sollten Sie auf die neu eingestellten Scharniere etwas Schieröl geben, damit sie nicht zu quietschen anfangen.
  5. Jetzt müsste sich Ihre Türe wieder sauber schließen und öffnen. Sollte die Tür auch nach dem Justieren nicht passen, können Sie sie oben und unten für ein paar Euro beim Schreiner abschleifen lassen oder natürlich in Eigenregie Ihr Glück versuchen.
Teilen: