Alle Kategorien
Suche

Kühlschranktür umbauen - so geht's

Kühlschranktür umbauen - so geht's2:55
Video von Samuel Klemke2:55

Im Zeitalter der Technik und des Computers gibt es Geräte, die in beinahe jedem Haushalt anzutreffen sind. Viele denken jetzt sicherlich sofort an Radios oder Fernseher. Das stimmt sicherlich auch. Was aber gemeint ist, sind auch die Waschmaschine und, bestimmt noch häufiger als diese, der Kühlschrank. Beides sind Geräte, die einen großen Platzbedarf haben. Während Sie bei der Waschmaschine kaum eine Wahl haben, können Sie beim Kühler zumindest die Kühlschranktür umbauen, um ihn besser und variabler aufstellen zu können.

So bauen Sie die Kühlschranktür um

Manchmal ist es nötig, dass Sie die Kühlschranktür umbauen, um die Öffnungsrichtung von links nach rechts zu ändern oder umgekehrt. Da es nun jedoch viele verschiedene Modelle und Hersteller von Kühlschränken gibt, kann folgende Anleitung nur allgemein sein. Das Prinzip des Umbaus ist aber häufig ähnlich, sodass Sie sich in der Regel danach richten können.

  1. Legen Sie sich einen mittelgroßen Schlitzschraubendreher und Kreuzschlitzschraubendreher parat. Eine kleine Flachzange und ein kleiner Madenzieher könnten Ihnen ebenfalls hilfreich werden.
  2. In der Regel sind die Scharniere durch Abdeckkappen, soweit es möglich ist, verdeckt. Es gilt also als Erstes, diese Abdeckungen an Kühlschranktür und Gehäuse zu entfernen. Nehmen Sie hier, wenn nötig, den kleinen Madenzieher zu Hilfe, um in enge Ritzen zu kommen oder eine geringe Hebelwirkung zu erzielen, falls diese Abdeckungen sehr fest sitzen. Gleiches gilt später für Gummis oder Plastikteile, wo auch die Zange als Greifhilfe zur Anwendung kommen kann.
  3. Haben Sie die Scharniere so weit freigelegt, sehen Sie die Verschraubungen, womit sie befestigt sind. Hier nutzen Sie, je nach Art der Schrauben, einen der beiden Schraubendreher und lösen die Verbindungen von unten beginnend jeweils zuerst an der Kühlschranktür oder am Gehäuse, je nachdem, wo und wie Sie am besten oder zuerst rankommen. Merken Sie sich diese Reihenfolge unbedingt, oder schreiben Sie sich Ihre Arbeitsschritte auf.
  4. Lösen Sie so nach und nach die Scharniere von Tür und Schrank. Drehen Sie die Tür nun einmal um 180°C im Uhrzeigersinn, sodass die Scharnieröffnungen auf der gegenüberliegenden Seite auftauchen, als wie sie vorher waren. Auch die Scharniere bringen Sie jetzt bitte nach diesem Prinzip wieder an. Eine Drehung um 180°C und das Scharnier, welches vor dem Umbauen oben war, wird nun unten festgeschraubt.
  5. Wenn Sie mit der Zuordnung der Teile einmal nicht weiter wissen, stellen Sie sich bildlich vor, Sie würden den ganzen Kühlschrank einmal im Uhrzeigersinn auf den Kopf drehen. So wird es besser verständlich, warum zum Beispiel das Scharnier rechts oben beim Umbau nach links unten versetzt werden muss und so weiter.

Bauen Sie die Kühlschranktür genau in der entgegengesetzten Reihenfolge der Arbeitsschritte wieder an, wie Sie ihn abgebaut haben. Damit stellen Sie sicher, gerade wenn mehrere Türen (Kühl- und Eisfach) miteinander kombiniert sind, dass Sie keinen Teil vergessen oder einen Arbeitsschritt übersehen. Am Ende bringen Sie die Abdeckungen wieder an, die immer für beide Seiten passend gebaut sind.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos