Alle Kategorien
Suche

Schinken einfrieren - Anleitung

Schinken einfrieren - Anleitung1:29
Video von Bianca Koring1:29

Haben Sie zuviel Schinken eingekauft und finden im Moment keine Verwendung dafür, dann kann man das Fleischprodukt auch problemlos für max. 4 - 6 Monate einfrieren.

Was Sie benötigen:

  • Schinken
  • Gefrierbeutel
  • Messer
  • Backpapier
  • Plastikclip
  • Gefrierbeutel mit Reißverschluss
  • Einschweißgerät

Einfrieren verlängert die Haltbarkeit von Schinken

  • Wie andere Wurstsorten auch, kann Schinken bedenkenlos für maximal 4 - 6 Monate eingefroren werden. Egal, ob es sich hierbei um geräucherten, rohen oder gekochten Schinken handelt. Allerdings sollte der Zeitraum auch nicht überschritten werden, da ansonsten ein Qualitätsverlust nicht auszuschließen ist.
  • Beim Einfrieren von Lebensmitteln müssen einige wichtige Faktoren beachtet werden, so auch beim Schinken. Eine große Rolle spielt dabei die Temperatur. Diese sollte in der Regel Minus 18 Grad betragen. Höhere Temperaturen würden allerdings die Lagerungsdauer dann erheblich verkürzen.
  • Damit das Produkt vor Gefrierbrand geschützt wird, sollten Sie auf eine einwandfreie Verpackung achten. Denn ist diese beschädigt, kann das Gefriergut austrocknen, unschöne Flecken bilden oder einen fremden Geschmack annehmen.
  • Auch sollten Sie beim Einpacken darauf achten, dass nicht zu viel Luft darin verbleibt. Um dies auszuschließen, streichen Sie mit der Handfläche über die Tüte, sodass die Luft aus der Öffnung entweichen kann.

Wenn Sie all diese Regeln beachten, dann wird das Produkt auch nach Monaten noch schmackhaft sein.

Wurst einfrieren leicht gemacht

Möchten Sie das Fleischprodukt nicht am Stück haltbar machen, dann empfiehlt es sich, dieses mit einem Messer in Scheiben oder in kleine Stücke zu schneiden und dann lagenweise oder in nur kleine Portionen aufgeteilt einzufrieren. Denn diese Art ist praktisch, da Sie später die Möglichkeit haben, vom Gefriergut nur die Menge aufzutauen, welche Sie tatsächlich benötigen.

  1. Bevor Sie das Fleischprodukt scheibenweise in die Tüte geben und einfrieren, sollten Sie sich zunächst aus Backpapier oder Pergamentpapier Stücke zurechtschneiden.
  2. Danach können Sie die Scheiben eintüten. Dabei legen Sie zwischen jede Scheibe ein Stück Back- oder Pergamentpapier. Durch diese Maßnahme verhindern Sie, dass das Gefriergut miteinander verklebt.
  3. Beim Verschließen des Gefriergutes gibt es unterschiedliche Methoden. Sie drehen den Beutel beispielsweise mehrmals um sich selbst und verschließen die Öffnung mit einem Plastikclip oder einem Gummiband. Alternativ können Sie auch Zip-Lock-Tüten verwenden. Eine andere Art, welche Sie auch zum Verschließen anwenden können, ist das Vakuumieren des Fleischproduktes, wobei das Gefriergut mittels eines Gerätes eingeschweißt wird.
  4. Nachdem das Gefriergut luftdicht abgepackt ist, beschriften Sie die Verpackung zum Schluss noch mit dem Einfülldatum und dem Inhalt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos