Alle Kategorien
Suche

Schafkopfen lernen - so funktioniert das Kartenspiel

Schafkopfen lernen - so funktioniert das Kartenspiel1:48
Video von Liane Spindler1:48

In der Schulpause oder auf Klassenfahrt, am Stammtisch oder im Biergarten - in Bayern ist Schafkopfen Volkssport Nummer eins und auch in anderen Ländern wird das Kartenspiel immer beliebter. Doch wie funktioniert Schafkopfen eigentlich und wie können Sie es lernen?

Was Sie benötigen:

  • Vier "Mann" (mit Ihnen)
  • 32 Schafkopfkarten

Wie lernen Sie das Schafkopfen?

Es gibt einige Möglichkeiten, sich das Schafkopf spielen anzueignen und alle Kniffe zu lernen, doch zwei davon haben sich bewährt und sind eine echte Hilfe für jeden Schafkopf-Anfänger. Zu allererst sollten Sie aber im Internet oder in einem Buch die groben Regeln des Spiels nachlesen, weiter unten werden Ihnen diese auch noch erklärt. Danach wählen Sie eine der beiden Methoden, am besten ein Mix aus beiden.

Von "Profis" lernen Sie am besten

Bestimmt haben Sie bekannte, die regelmäßig Schafkopf spielen. Zur Not gibt es in Social Networks Gruppen, die sich auch in Ihrer Stadt zum "Schafkopfen" verabreden und noch Mitspieler suchen. Am besten lernt man nämlich, indem man mit anderen spielt, die das Spiel schon gut können. Die meisten Schafkopfrunden suchen immer mal wieder den "vierten Mann", den sie für eine Runde einladen können. Wenn Sie eine solche Gruppe gefunden haben, spielen, spielen und spielen Sie erst einmal einfach drauf los. Wenn Sie fragen zu Regeln oder bestimmten taktischen Zügen haben, fragen Sie. Die meisten "Profis" erklären Ihnen das gerne. 

Im Internet Schafkopfen "trainieren" 

Die zweite Methode, zum Schafkopf-Könner zu werden und nicht nur Regeln, sondern auch taktische Feinheiten zu lernen, ist im Internet Schafkopf zu spielen. Es gibt einige kostenlose Spieleseiten, in denen unzählige Menschen Tag für Tag die virtuellen Karten "klopfen". Meist können Sie auf den Seiten die Spielregeln nachlesen und dann mit anderen Spielern über das Internet üben. Nach ein bis zwei Stunden werden Sie merken, wie schnell Sie das Spiel lernen. Wenn Sie das zwei- bis dreimal die Woche machen, können Sie bestimmt beim nächsten Stammtisch mithalten. 

Regeln des Kartenspiels knapp erklärt 

Da Schafkopf ein Spiel ist, das man wirklich nur durch das Spielen lernt, sind hier für Sie nur die groben Regeln aufgeschrieben. Am einfachsten ist es, in der Runde mit Kennern sich das Ganze genauer erklären zu lassen und Sie werden sehen, wie schnell das geht.

  • Es gibt vier "Farben": Eichel, Grün, Herz, Schelle. In einzelnen Regionen finden Sie andere Namen wie "blau" für grün oder "gelb" für Eichel. Doch wie erwähnt, das variiert von Runde zu Runde. In der Wertigkeit ist Eichel am höchsten und Schelle am niedrigsten. Das heißt, Eichel sticht Schelle mit dem selben Symbol.
  • In Deutschland gibt es eine Reihe von Kartenspiele. Besonders beliebt - vor allem im …

  • Es gibt "Trümpfe" und "Blättchen": Trümpfe sind prinzipiell alle Unter und Ober (U und O) und je nach Spiel, das angesagt wird, eine Farbe oder nur Unter oder nur Ober. Blättchen sind alle Asse, Könige und die Karten mit den Zahlen.
  • Punkte: Am Ende werden alle Karten bepunktet. 7,8 und 9 zählen 0 Punkte. Der König zählt 4 Punkte, Zehner 10 Punkte, Ass 11 Punkte, Unter 2 Punkte und Ober 3 Punkte. 
  • "Stechen": Prinzipiell gilt: Es muss immer Farbe bekannt werden. Das heißt, Sie müssen stets die angespielte Farbe bekennen und eine Karte mit der selben Farbe spielen. Nur wenn Sie diese Karte nicht haben, können Sie mit einem Trumpf stechen. Es Sticht immer die höchste Karte der Farbe (Wertigkeit: Ass, Zehner, König, 9,8,7) oder, wenn ein Trumpf gespielt ist der höchste Trumpf (Wertigkeit: Eichel-Grün-Herz-Schelle Ober, Eichel-Grün-Herz-Schelle Unter).
  • Jeder Spieler bekommt 8 Karten, dann darf jeder sagen, ob er ein Spiel hat. Das bedeutet, ob er alleine gegen die anderen drei spielen will oder ob er sich einen Partner "ruft". Bei diesem "Rufspiel" spielen 2 gegen 2 und derjenige, der "ruft", muss ein Ass auswählen, das er selbst nicht hat und nicht das Herz Ass ist. Der Spieler, der dieses Ass hat, spielt zusammen mit demjenigen, der "gerufen" hat. Beim "Rufspiel" sind Ober, Unter und alle Herz Trumpf. 
  • Eine weitere Variante ist das "Farbsolo": Hierbei sind alle Ober, Unter und  eine Farbe, die derjenige wählt, der alleine gegen die drei anderen spielt, Trumpf. 
  • "Geier": Bei dieser Variante sind nur Ober Trumpf. Einer spielt gegen die anderen drei Spieler in der Runde. Unter sind kein Trumpf und auch keine Farbe. 
  • "Wenz": Diese Variante Funktioniert wie der Geier, nur dass die Unter nun Trumpf sind. Wieder spielt einer gegen die anderen drei. 

Es gibt unzählige weitere Schafkopf-Varianten

Im Schafkopf gibt es unzählige Varianten, die in verschiedenen Gegenden besonders oder nur in einzelnen Schafkopfrunden gespielt werden. Sie müssen sich immer vorher absprechen, welche Spiele Sie zulassen und wie gewertet wird. Die oben genannten Punkte sollten Ihnen einen Überblick über das Spiel geben, alles andere müssen Sie beim direkten Spielen lernen.  

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos