Alle Kategorien
Suche

Beliebte Kartenspiele - so geht Knack

Beliebte Kartenspiele - so geht Knack3:32
Video von Lars Schmidt3:32

Knack, Schwimmen, Schnauz oder Wutz, egal wie es genannt wird, das Spiel gehört zu den beliebtesten Kartenspielen in Deutschland. Um es zu spielen, brauchen Sie nur ein normales Kartenspiel und natürlich sollten Sie die Regeln kennen.

Was Sie benötigen:

  • Kartenspiel (32 Blatt)

Knack ist unter vielen Namen bekannt, z. B. Schwimmen, Wutz, Schnauz, Hosn obi oder Bull, die Regeln sind aber immer die Gleichen. Das Gute an dem Spiel ist, dass Sie es mit einem normalen Skatspiel (32 Blatt) spielen können. Und auch das leichte Spielprinzip hat dazu beigetragen, dass es zu einem der beliebtesten Kartenspiele in Deutschland geworden ist.

Regeln und Spielziel von Knack

  • Jeder Spieler hat drei Leben, verlieren Sie eine Runde ist ein Leben weg. Das Spielziel ist also recht simpel, Sie müssen bei Rundenende ein möglichst hohes Blatt auf der Hand haben, denn derjenige mit dem niedrigsten Blatt verliert ein Leben. Haben Sie kein Leben mehr, dann schwimmen Sie können aber noch weiter spielen. Verlieren Sie dann noch eine Runde, gehen Sie unter und das Spiel ist für Sie vorbei.
  • Jeder Spieler bekommt drei Karten auf die Hand und drei Karten kommen offen in die Mitte. Ein gutes Blatt bekommen Sie, indem Sie möglichst hohe Karten von einer Farbe (Karo, Herz, Kreuz oder Pik, nicht rot oder schwarz!) auf der Hand haben. Um eine andere Karte auf die Hand zu bekommen, können Sie eine oder alle drei Karten aus der Mitte gegen eine oder alle drei Karten von Ihrer Hand tauschen. Nur zwei Karten zu tauschen ist nicht möglich!
  • Die Wertung ist ebenfalls recht leicht, denn die Zahlenkarten zählen die jeweilige Zahl und Bube, Dame sowie König entsprechen zehn Punkten. Das Ass ist mit elf Punkten die Karten mit dem höchsten Wert. Haben Sie 31 Punkte (z. B. Herz Dame, Zehn und Ass) auf der Hand, so legen Sie diese sofort offen hin und sagen "Knack". Die Runde ist dann zu Ende und Sie haben gewonnen. 31 Punkte sind also die höchste Punktzahl.
  • In manchem Regelwerk gibt es auch 30,5 Punkte, welche Sie bekommen, wenn Sie drei gleiche Karten (z.B. drei Damen) auf der Hand haben. Jedoch gibt es für diesen Fall mehrere Varianten. Manchmal zählen nur drei Asse, auch Feuer oder Blitz genannt. Hierbei verlieren alle Spieler zusätzlich ein Leben (es sei denn, jemand hat in der Runde ein Knack), in anderen Varianten zählen alle drei gleichen Karten. Welche Variante Sie spielen möchten, sollten Sie vorher festlegen.

Der Ablauf eines der beliebtesten Kartenspiele

  • Das Spiel beginnt mit dem Geben der Karten. Der Geber gibt jedem Spieler jeweils drei Karten und legt vor sich zwei Stapel mit jeweils drei Karten hin. Einen der Stapel darf der Geber sich anschauen und dann entscheiden, ob er diesen nimmt oder ihn in die Mitte legt (nur ein Stapel darf angeschaut werden). Legt der Geber den Stapel in die Mitte, muss er den übrigen Stapel blind nehmen.
  • Die Runde beginnt der Spieler links vom Geber. Nun hat er die Möglichkeit Karten zu tauschen, zu Schieben oder zu Klopfen. Tauscht der Spieler die Karten, geht es im Uhrzeigersinn weiter. Schieben bedeutet, dass der Spieler neue drei Karten in der Mitte haben möchte. Schieben alle anderen Spieler auch, kommen drei neue Karten vom Stapel in die Mitte. Klopft ein Spieler, so signalisiert er, dass die Runde beendet wird. Jeder darf noch ein Mal tauschen und dann wird geschaut, wer die meisten Punkte hat.
  • Wer am Ende der Runden noch Leben hat oder schwimmt, während alle anderen schon untergegangen sind, hat eines der beliebtesten Kartenspiele in Deutschland gewonnen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos