Alle Kategorien
Suche

Schnapsen - Tipps für das Kartenspiel

Schnapsen ist ein Kartenspiel, das viel Spaß macht. Sie sollten sich vorher unbedingt mit den Regeln vertraut machen und einige hilfreiche Tipps kennen. So gewinnen Sie bestimmt die nächste Runde.

Lernen Sie Tipps für das Schnapsen kennen.
Lernen Sie Tipps für das Schnapsen kennen.

Was Sie benötigen:

  • Spaß an Kartenspielen
  • Mitspieler

Wer Kartenspiele mag, sollte unbedingt Schnapsen ausprobieren und einige Tipps kennenlernen. Schnapsen ist ein sehr unkompliziertes und geselliges Kartenspiel, das Ihnen und Ihren Freunden viel Spaß bereiten kann, wenn Sie erst einmal die Regeln kennen.

Tipps für das Kartenspiel Schnapsen kennenlernen

Sie müssen wissen, dass es beim Schnapsen darum geht, den letzten Stich zu machen. Der Spieler, der den letzten Stich macht oder 66 Punkte hat, gewinnt das Spiel. Hierzu können Sie einige Tipps anwenden.

  • Sie können ein Spiel beim Schnapsen für sich entscheiden, wenn Sie trumpfen. Ein Trumpf sticht alle Farben, muss aber zum Anfang des Spiels eingebracht werden.
  • Gewinnen kann man auch, indem man 66 Augen hat. Die Augen sind hierbei der Wert Ihres Blattes. Berücksichtigen Sie die Tipps und versuchen Sie viele Augen auf die Hand zu bekommen.
  • Sie können die Regeln verschärfen, indem Sie einen Farbzwang auferlegen, dann muss auf die gespielte Karte eine Karte in derselben Farbe gelegt werden.
  • Eine Partie besteht immer aus mehreren Spielen. Vereinbaren Sie vor Spielbeginn, wie viele Spiele Sie spielen wollen, bis die Partie entschieden ist.

Die Spielregeln beim Schnapsen

Schnapsen spielt man zu zweit. Man benötigt hierfür zwanzig Karten. Es gewinnt immer derjenige, der den letzten Stich macht.

  1. Zuerst sollten Sie die Karten so verteilen, dass jeder Spieler fünf Karten bekommt. Die übrigen Karten sind dann der Talon. Nehmen Sie die unterste Karte von dem Talon, decken Sie sie auf und legen Sie sie daneben. Diese Karte steht für die Trumpffarbe beim Schnapsen. Spielen Sie nach den gängigen Spieltipps. Berücksichtigen Sie nie Tipps, die gegen die Regeln verstoßen.
  2. Der Spieler, der nicht ausgeteilt hat, fängt an. Der Austeiler darf danach eine Karte ausspielen. Die einzelnen Spielzüge nennt man Stich. Macht ein Spieler einen Stich, darf er die ausgespielten Karten aufheben und die oberste Karte vom Talon nehmen.
  3. Dann hebt der andere Spieler eine Karte ab und der, der den Stich gemacht hat, spielt wiederrum eine Karte aus. Sie können so viele Karten dazugeben, wie Sie wollen. Den Stich oder Trumpf müssen Sie erst machen, wenn der Talon komplett aufgehoben wurde.
  4. Beachten Sie, dass die Karte mit der höheren Augenzahl die darunterliegende Karte mit der niedrigeren Augenzahl sticht. Ist die Augenzahl gleich, so sticht die später Aufgelegte. Ein Trumpf sticht allerdings alle Karten, die kein Trumpf sind und alle Trumpfkarten mit geringerer Augenzahl.
  5. Erreichen Sie zuerst 66 Augen oder machen den letzten Spielstich, so haben Sie gewonnen. Man addiert am Ende die gespielten Stiche.
  6. Beachten Sie, dass auch Kartenkombinationen angesagt sein können. So können Sie Paare als Blatt haben oder zum Beispiel Dame und König derselben Farbe. Für ein Paar werden zwanzig Punkte bzw. vierzig Punkte gezählt, falls die Farbe trumpft.
Teilen: