Alle Kategorien
Suche

Sandbilder selber machen - so geht's

Sandbilder selber machen - so geht´s3:24
Video von Brigitte Aehnelt3:24

Sandbilder sind eine schöne Möglichkeit, die eigene Wohnung zu gestalten. Wer ein Sandbild selber machen möchte, braucht dafür nur Kleber und farbigen oder normalen Sand und ein wenig Fantasie.

Was Sie benötigen:

  • Sand (vom letzten Urlaub oder gefärbten aus dem Bastelgeschäft)
  • einen dicken Karton
  • flüssigen Kleber
  • eventuell Deko wie Muscheln usw.
  • Schüssel
  • Bilderrahmen für den Karton oder Klebeaufhänger für Karton

Wie sollen die Sandbilder später aussehen?

  • Überlegen Sie zuerst, wie Ihr Bild später in etwa aussehen soll. Wollen Sie lieber ein buntes Sandbild oder möchten Sie Sand aus dem letzten Urlaub am Meer verwenden? Soll es schlichter Sand aus dem Sandkasten sein, der zum Sandbilder selber machen verwendet wird? Was soll als Dekoration auf das Bild aufgeklebt werden? Sind noch Muscheln oder ein Seestern aus dem Urlaub vorhanden oder ein kleines Holzschiff, welches bildlich gestrandet sein soll?
  • Besorgen Sie sich den benötigten Sand und das Zubehör für Ihr geplantes Bild. Dazu brauchen Sie noch einen flüssigen Kleber - oder, wenn das ganze Bild mit einer einzigen Sandsorte gestaltet werden soll, kann eventuell auch Sprühkleber verwendet werden. Als Untergrund für das Bild wird ein stabiler Karton verwendet. Dieser soll bereits zu Beginn der Aktion die Größe haben, welche das fertige Bild später haben soll.

Das Selbermachen ist nicht schwierig

  1. Legen Sie am besten eine Wachstischdecke auf dem Arbeitsplatz aus. So können Sie später den danebengegangenen Sand wieder gut einsammeln.
  2. Jetzt wird auf dem Karton Kleber aufgebracht. Und zwar flächendeckend, wenn Sie eine einheitliche Bildfläche voller gleichfarbigem Sand haben möchten. Wenn Sie beispielsweise nur einen welligen Streifen am unteren Rand des Bildes möchten, tragen Sie nur am unteren Rand auf diese gewollte wellige Fläche Kleber auf. Dann wird Sand auf den Kleber gestreut, welcher durch den Kleber pappen bleibt. Den restlichen, überschüssigen Sand können Sie wieder in eine Schüssel abklopfen.
  3. Wenn nun beispielsweise über die wellige Fläche ein andersfarbiger Sand soll, wird die beabsichtigte Fläche dafür mit Kleber bestrichen und der andersfarbige Sand aufgestreut und wieder abgeklopft. So geht man Stück für Stück vor, bis das geplante Bild fertig ist.
  4. Jetzt kann auf die getrocknete Kleber-Sand-Fläche der Sandbilder noch die Dekoration aufgeklebt werden. Wieder mit Kleber werden Muscheln, ein kleines Stück Treibholz oder anderes aufgebracht.
  5. Wenn alles nach dem Selbermachen der Sandbilder gut durchgetrocknet ist, kann das Bild entweder in einen Rahmen ohne Glas eingesetzt werden oder mit einem Klebeaufhänger für Bilder versehen werden. So kann das neue Bild dann auch bequem an der Wand aufgehängt werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos