Rückwärts Einparken will gelernt sein

  • Wenn Sie eine Parklücke gefunden haben, fahren Sie an dieser vorbei und halten Sie auf Höhe des vor der Lücke geparkten Autos. Da Sie angehalten haben und gleich rückwärts fahren wollen, müssen Sie den Blinker rechts setzen.
  • Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, ob die Parklücke wirklich groß genug für Ihr Auto ist, setzen Sie Ihren Wagen ein Stück zurück, so dass Sie direkt neben der Parklücke stehen. So können Sie ganz gut abschätzen ob die Parklücke passt oder nicht. Fahren Sie dann wieder ein Stück nach vorne, so dass Sie mit der Länge des ganzen Autos vor der Parklücke stehen.
  • Vergewissern Sie sich im Innenspiegel, dass hinter Ihnen kein anderes Auto und kein Radfahrer oder gar Fußgänger steht.
  • Fahren Sie dann langsam so weit zurück, bis der Türgriff Ihrer rechten Hintertüre in etwa auf Höhe des Rücklichts des neben Ihnen stehenden Autos ist.
  • Ab jetzt schlagen Sie das Lenkrad so weit es geht nach rechts ein und fahren so weit bis Ihr rechter Außenspiegel auf Höhe des Rücklichts des neben Ihnen stehenden Autos ist.
  • Ab diesem Punkt schlagen Sie das Lenkrad komplett in die andere Richtung ein, also nach links.
  • Ihr Auto dreht sich jetzt rückwärts in die Parklücke und Sie müssen nur noch darauf achten, dass Sie weder das Auto hinter, noch das Auto vor Ihnen touchieren.
  • Sollte das rückwärts Einparken beim ersten Mal nicht klappen, geben Sie nicht gleich auf. Neben einem gewissen Augenmaß ist Übung das A und O beim Einparken. Üben Sie, sooft Sie können und bald können Sie in jede noch so knappe Parklücke rückwärts einparken.