Alle Kategorien
Suche

Parkschilder - wissen, wie Sie sich richtig verhalten

Parkschilder - wissen, wie Sie sich richtig verhalten2:26
Video von Heike Kadereit2:26

Als Autofahrer ist man immer darauf angewiesen, sein Fahrzeug irgendwo abstellen zu können. Gerade in einer Großstadt ist das nicht immer einfach. Daher sollten Sie stets wissen, wo Sie wie parken oder halten dürfen. Parkschilder geben Ihnen die entsprechenden Hinweise.

In der Fahrschule lernt jeder Schüler, was man über Parkschilder wissen muss. Trotzdem geht viel wieder verloren, wenn man nicht regelmäßig fahren muss. 

Wissen, wo man parken kann

  • Im Regelfall sind Parkplätze und Parkflächen mit einem Schild gekennzeichnet, auf dem ein großes weißes "P" auf blauem Untergrund zu sehen ist. Dort dürfen Sie immer parken, solange es nicht durch ein zusätzliches Zeichen eingeschränkt ist. 
  • Es gibt ebenso Hinweise auf eingeschränkte Park- und Halteverbote, wo Sie nicht oder nur sehr kurz halten dürfen. Dies können Sie auch an den Parkschildern erkennen. Sie sollten stets wissen, wie diese aussehen.
  • Ist kein explizites Park- oder Halteverbot angezeigt, können Sie in Städten am Straßenrand parken. In Großstädten sind zentrale Verbindungsstraßen davon ausgenommen. In kleineren Städten wird das Parken am Straßenrand manchmal sogar ausgewiesen.

Einzelne Parkschilder im Überblick

  • Neben dem oben erwähnten Parkschild können zusätzliche Schilder damit verbunden sein. So kann beispielsweise die Parkzeit eingeschränkt sein, was Sie mit einer Parkuhr nachweisen müssen. Oder Sie bezahlen für den Parkplatz einen bestimmten Geldbetrag, um eine gewisse Zeit dort stehen zu dürfen.
  • Außerdem gibt es das absolute Halteverbot. Diese Parkschilder erkennen Sie an einem blauen Kreis, der von einem roten Kreis umrandet wird - ein rotes Kreuz prangt in der Mitte. Das heißt, dass Sie dort unter keinen Umständen parken oder halten dürfen.
  • Eng damit verwandt ist das eingeschränkte Halteverbot. Bei diesem Zeichen wissen Sie, dass Sie ca. drei Minuten stehen dürfen, um beispielsweise etwas auszuladen. Hier befindet sich lediglich ein roter Strich von links oben nach rechts unten. Ansonsten sieht es genauso aus wie das absolute Halteverbotsschild.
  • Hinweise auf Beginn und Ende der Haltezone an Straßen zeigen Pfeile auf den Schildern an. Können Sie einen Pfeil erkennen, der vom Fahrbahnrand zur Straßenmitte zeigt, beginnt das Halteverbot. Pfeile, die in die andere Richtung zeigen, kennzeichnen das Ende.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos