Alle ThemenSuche
powered by

Rücken knacken lassen - das sollten Sie beachten

Den Rücken knacken zu lassen, ist eine entspannende Methode, um Blockierungen in der Wirbelsäule zu lösen. Durch das korrekte Ausführen einiger weniger Bewegungen können die verkanteten Wirbel an ihre ursprüngliche Position zurückgeschoben werden und damit den gesamten Rücken entspannen und beweglich machen.

Video von Laura Klemke

Den Rücken aufwärmen

  • Bevor Sie Ihre Wirbelsäule von Blockaden befreien wollen, ist es wichtig, sich sorgsam aufzuwärmen. Hierfür bieten sich verschiedene Warm-ups an, die vor allem die Muskeln des Rückens beanspruchen.
  • Sie können auch die Wirbelsäule strecken, indem Sie sich in Liegestützposition begeben und dann die Wirbelsäule bewusst fallen lassen. Strecken Sie Ihren Kopf nach vorne oben und lassen Sie den Rest des Körpers fallen.
  • Führen Sie sogleich die Gegenbewegung aus, indem Sie den Kopf anlegen (Kinn an Hals legen), sich vom Boden abstützen, die Wirbelsäule gerade lassen und Ihren Po und den unteren Rücken durch ein Strecken der Beine nach oben pressen.
  • Eine weitere Streckübung, die bereits zum Knacken der Wirbel führen kann, ist die gegenläufige Bewegung von Oberkörper und Unterkörper in der Liegeposition. Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie beide Arme seitlich aus. Ziehen Sie die Beine heran, sodass sich die Fersen am Po befinden. Drehen Sie nun Ihren Kopf nach rechts und lassen Sie Ihre Beine langsam nach links fallen. Wichtig ist hierbei ein entspanntes Fallen. Keinesfalls sollte diese Übung mit Kraft ausgeführt werden. Bleiben Sie einige Sekunden in der Position liegen und spüren Sie in Ihren Rücken hinein. Führen Sie die Übung nach beiden Seiten aus.

Die Wirbel knacken lassen

Das Knacken ist keineswegs gefährlich, sondern lediglich ein akustischer Hinweis, dass die Wirbel wieder zurückgerückt wurden. Seien Sie jedoch vorsichtig und gehen Sie beim Knacken nur so weit, wie es Ihr Körper Ihnen erlaubt. Entsprechende Übungen lassen sich im Stehen oder im Liegen ausführen. Im Folgenden wird eine Übung für die Liegeposition beschrieben.

  1. Legen Sie sich auf den Rücken. Strecken Sie beide Beine aus und strecken Sie ihre Arme nach beiden Seiten. Bewegen Sie aus dieser Position die Unterarme nach unten, sodass diese parallel zum Körper liegen. Die Finger zeigen zu den Füßen.
  2. Winkeln Sie das linke Bein in der Luft an. Sowohl der Winkel zwischen Hüfte und Oberschenkel als auch der des Knies muss 90° betragen. Die Wade zeigt parallel zum Boden.
  3. Beginnen Sie damit, das linke Knie langsam auf die rechte Seite zu führen. Bereits hier kann ein Knacken hörbar werden. Lassen Sie sich Zeit und spüren Sie in Ihren Rücken hinein.
  4. Ziehen Sie langsam mit der rechten Hand das linke Knie auf die rechte Seite. Durch dieses Ziehen bauen Sie eine Spannung im Körper auf. Um die Spannung zu lösen, gehen Sie langsam in die Ausgangsposition zurück. Gewöhnlich knackt der Rücken, sobald die Spannung gelockert wird.

Wiederholen Sie die Bewegung bis zu zehnmal und führen Sie sie auch in die entgegengesetzte Richtung aus. Den Rücken knacken zu lassen, ist eine einfache Methode, um Wirbel zu lösen und sie in die ursprüngliche Position zurückzubringen. Achten Sie jedoch darauf, das Knacken nicht regelmäßig durchzuführen, sonst könnte ein Gewöhnungseffekt einsetzen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Hohlkreuz wegtrainieren - diese Übungen helfen

Hohlkreuz wegtrainieren - diese Übungen helfen

Wer Probleme mit dem Rücken hat, dem fehlt oftmals die Muskulatur am Rücken. Dies äußert sich dann in Fehlhaltungen wie beispielsweise einem Hohlkreuz. Mit entsprechenden …

Ähnliche Artikel

Bleiben Sie beweglich trotz Bandscheibenvorwölbung.

Bandscheibenvorwölbung - diese Übungen helfen

Wenn die Bandscheibe sich schmerzhaft bemerkbar macht, muss es nicht immer gleich ein Bandscheibenvorfall sein. Auch eine Bandscheibenvorwölbung kann Symptome wie Schmerzen und …

Rückenmuskulatur trainieren - so geht´s

Rückenmuskulatur trainieren - so geht's

Egal ob Sie Sportler oder Beamter mit Rückenbeschwerden sind. Das Training und die Ausführung der richtigen Übungen werden Ihre Rückenmuskulatur stärken und Ihnen zu einem …

Wirbelblockaden treten oft ohne Ursache auf.

Wirbelblockade - das sollten Sie beachten

Eine Blockade entsteht manchmal ohne Ursache, plötzliche Bewegungseinschränkung und Schmerzen sind die ersten Anzeichen einer Wirbelblockade. Was Sie beachten sollten, wenn Sie …

Blockaden lassen sich gut lösen.

Blockade in der Wirbelsäule - was tun?

Eine Blockade der Wirbelsäule ist oft ein Problem, das entsteht, wenn die Muskeln der Wirbelsäule nicht stark genug sind und dazu mangelnde Bewegung und einseitige Belastung kommt.

Schon gesehen?

Hohlkreuz wegtrainieren - diese Übungen helfen

Hohlkreuz wegtrainieren - diese Übungen helfen

Wer Probleme mit dem Rücken hat, dem fehlt oftmals die Muskulatur am Rücken. Dies äußert sich dann in Fehlhaltungen wie beispielsweise einem Hohlkreuz. Mit entsprechenden …

Mehr Themen

Bubble Tea gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Bubble Tea schädlich? - Erklärungsansätze

Bubble Tea ist ein Getränk, das auf Basis gesüßten Tees in Verbindung mit so genannten Bubbles hergestellt wird. Die Bubbles sind kleine Perlen, die beim Zerbeißen ihren …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …