Alle Kategorien
Suche

Muskelverhärtung am Rücken - diese Übungen können helfen

Muskelverhärtung am Rücken - diese Übungen können helfen1:19
Video von Samuel Klemke1:19

Muskelverhärtungen, besonders am Rücken, sind leider ein recht häufiges Phänomen. Um schnell wieder Linderung zu erfahren, helfen kleine Übungen, die Sie ganz leicht zu Hause durchführen können.

Nie wieder Muskelverhärtungen

Bild 0

Die Muskeln am Rücken sind im Alltag besonderen Strapazen ausgesetzt. Schweres Tragen, langes Sitzen oder Stehen, einseitige Belastungen - all die kann zu Muskelverhärtungen führen.

  1. Dehnen Sie die Muskelverhärtungen weg, durch gezieltes Dehnen lockern sich die Muskeln im Rücken. Um die Nackenmuskulatur zu erreichen, stellen Sie sich gerade hin und schieben einen Arm neben dem Körper hinunter Richtung Boden. Den Kopf legen Sie nun langsam auf die gegenüberliegende Schulter. So erreichen Sie eine Dehnung der seitlichen Nacken und Schultermuskulatur, hier setzten sich besonders schnell und oft Muskelverhärtungen fest.
  2. Um die Muskelverhärtungen der Muskulatur im Bereich der Schulterblätter zu erreichen, eignet sich folgende Übung besonders gut: Rollen Sie den Oberkörper langsam nach vorne ein, machen Sie sich so rund wie möglich, die Arme dürfen ganz entspannt nach vorne hängen. Dann richten Sie den Oberkörper langsam wieder auf und strecken die Arme nach oben aus. So mobilisieren Sie die Wirbelsäule und erreichen eine Lockerung der Muskulatur.
  3. Eine Übung, mit der Sie jeden Muskel im Rücken erreichen und somit auch alle Muskelverhärtungen bekämpfen können, ist die Grundspannung in Rückenlage. Dazu legen Sie sich flach auf den Rücken, die Arme liegen entspannt neben dem Körper. Nun beginnen Sie, die gesamte Muskulatur langsam anzuspannen, beginnend bei den Füßen. Die Fußspitzen ziehen Sie heran, die Knie drücken Sie ein wenig nach unten durch. Das Gesäß wird angespannt und die Arme werden etwas nach unten geschoben und in den Boden gedrückt. Das Kinn wird herangezogen, sodass der Nacken aufgerichtet wird. Diese Spannung halten Sie 15 Sekunden und lösen diese dann ganz langsam wieder. Diese Übung eignet sich auch zur Vorbeugung von Rückenschmerzen und Muskelverhärtungen.
Bild 1
Bild 1
Bild 1
Bild 1
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos