Alle Kategorien
Suche

Rosenblätter trocknen - so geht's

Rosenblätter trocknen - so geht's2:58
Video von Brigitte Aehnelt2:58

Um Rosenblätter oder ganze Sträuße haltbar zu machen, muss die Blüte gut trocknen. Für ein gutes Ergebnis sind einige Punkte zu berücksichtigen.

Was Sie benötigen:

  • Rosenblätter
  • Rosensträuße
  • Bilderrahmen
  • Mulltuch
  • Gardinenstoff
  • Glycerin
  • Haarlack

So konservieren Sie einzelne Rosenblätter

  1. Blätter zupfen. Wenn Sie einzelne Rosenblätter trocknen wollen, warten Sie den Zeitpunkt ab, an dem die Blütenköpfe ausreichend geöffnet sind. Dann können Sie die Blätter vorsichtig zupfen.
  2. Ort fürs Trocknen wählen. Wählen Sie anschließend einen passenden Ort aus, an dem Sie die Blätter trocknen können. Besonders geeignet sind in diesem Zusammenhang luftige Räume, die jedoch nicht zugig sein dürfen.
  3. Vorrichtung fürs Trocknen. Als Vorrichtung zum Trocknen kann ein alter Bilderrahmen dienen, in den Sie beispielsweise ein Mulltuch oder Gardinenstoff einspannen. Verteilen Sie die Rosenblätter großzügig auf der Fläche, wobei nur eine Schicht des Pflanzenmaterials ausgelegt werden darf.
  4. Rosenblätter richtig trocknen. Steht Ihnen nur ein glatter Untergrund zur Verfügung? In diesem Fall müssen Sie die Rosenblätter regelmäßig umdrehen, damit störende Druckstellen vermieden werden.
  5. Mit den Blüten dekorieren. Nach etwa zwei Tagen ist der Trocknungsvorgang abgeschlossen. Sie können die Blüten nun zum Dekorieren, zum Beispiel für duftende Blüten-Potpourris, verwenden.

Rosensträuße fachgerecht trocknen

Möchten Sie die Rosenblätter mitsamt Strauß trocknen?

  1. Strauß ins Wasser stellen. Stellen Sie die Rosen ins Wasser, bis sich die Blütenköpfe leicht zu öffnen beginnen.
  2. Stiele nachschneiden. Anschließend sollten die Stiele nachgeschnitten und erneut in eine Vase gestellt werden. Anstelle des Wassers geben Sie eine Wasser-Glyzerin-Mischung (Verhältnis 1:1) zu dem Strauß und lassen diesen zwei Tage stehen.
  3. Strauß teilen. Danach teilen Sie den Strauß in kleine Bündel zu je maximal acht Rosen. Hängen Sie die Ministräuße kopfüber an einen trockenen und luftigen Ort. Besonders geeignet sind Scheunen oder der Speicher.
  4. Rosen mit Haarlack besprühen. Nach drei bis fünf Tagen ist der Trocknungsprozess abgeschlossen. Besprühen Sie die Rosen mit Haarlack und stellen Sie den Strauß schließlich in eine Vase ohne Wasser.

Viel Spaß beim Dekorieren!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos