Alle Kategorien
Suche

Rosen anschneiden - so machen Sie es richtig

Haben Sie zum Valentinstag oder Hochzeitstag einen tollen Rosenstrauß bekommen? Wenn Sie wissen, wie Sie die Rosen richtig anschneiden, haben Sie viel länger etwas von dem schönen Blumengruß.

Wenn Sie Rosen richtig anschneiden, haben Sie länger Freude an Ihrem Strauß.
Wenn Sie Rosen richtig anschneiden, haben Sie länger Freude an Ihrem Strauß.

Was Sie benötigen:

  • Ein scharfes Küchenmesser

Rosen richtig anschneiden – so halten sie länger

Rosen sind die „Blumen der Liebe“ – da ist es besonders tragisch, wenn Sie schon nach zwei Tagen die Köpfe hängen lassen oder gar nicht richtig aufblühen. Wenn Sie ein paar Hinweise beherzigen, werden Sie viel länger Freude an Ihrem Blumenstrauß haben.

    1. Rosen haben harte Stiele mit einzelnen Dornen. Diese Stiele brauchen einen besonderen Anschnitt.
    2. Damit Ihre Schnittrosen lange halten, sollten Sie die Dornen am unteren Teil der Stiele entfernen und jeden Stiel einzeln schräg (etwa 3 bis 5 cm) anschneiden. Nehmen Sie hierzu keine Schere – da Sie die Stängel quetscht – sondern ein scharfes Küchenmesser.
    3. Durch den schrägen Anschnitt ermöglichen Sie der Pflanze mehr Wasser aufzunehmen; dadurch bleibt sie länger schön und frisch.
    4. Die Zugabe von etwas Zucker zum Blumenwasser verlängert die Blütezeit. Auch der Zugabe von Minarealwasser wird die gleiche Wirkung zugesprochen.
    5. Wenn Ihre Rosen schlapp aussehen, können Sie den Strauß retten, indem Sie die Stiele erneut schräg anschneiden.
    6. Viele Rosenliebhaber schwören auf folgenden Trick: Die Rosen frisch anschneiden, dann für einige Minuten in heißes, danach in lauwarmes Wasser stellen. So sollen sich die Blüten auch nach dem Schnitt noch besonders schön entfalten.

    Hinweis: Schon beim Kauf können Sie beeinflussen, wie schön sich ihr Blumenstrauß später in der Vase macht. Verzichten Sie auf sehr knospige Blüten. Diese gehen später in der Vase nicht mehr auf. Achten Sie darauf, dass die einzelnen Blüten leicht aufgeblüht sind, sich beim Zusammendrücken aber noch fest anfühlen. So hat die Rose ideale Voraussetzungen sich im Strauß lange frisch zu halten und schön zu blühen. Wenn Sie einen Strauß zusammenstellen, sollten Sie wissen, dass Rosen am liebsten „unter sich“ bleiben. Viel Freude an Ihrem Rosenstrauß!

    Teilen: