Alle Kategorien
Suche

Putzstein richtig verwenden

Putzstein richtig verwenden1:55
Video von Bianca Koring1:55

Putzsteine werden von verschiedenen Herstellern recht kostengünstig angeboten. Gegen viele Verschmutzungen sind sie eine "Allzweckwaffe" und können durch Ihre Reinigungskraft die Anschaffung von anderen Putzmitteln überflüssig machen.

Was Sie benötigen:

  • Putzstein
  • Wasser
  • Schwamm
  • Trockentuch

Putzsteine richtig einsetzen und die Umwelt schonen

Im Haushalt und im Außenbereich sind Putzsteine zum schonenden Reinigen von fast allen Materialien geeignet. Die richtige Handhabung vorausgesetzt, kann auf den Kauf und den Einsatz von oft teuren Spezialputzmitteln verzichtet werden.

  • Mit einem Putzstein können Sie alle glatten Flächen, zum Beispiel in Küche und Bad, reinigen. Hierzu befeuchten Sie den meist mitgelieferten Schwamm mit Wasser und reiben ihn einige Male über den Putzstein. Danach drücken Sie den Schwamm so lange bis Schaum entsteht. Hiermit reiben Sie über die zu reinigende Fläche und lassen den Schaum ggf. etwas einwirken.
  • Nach erfolgter Reinigungswirkung wischen Sie die Fläche mit klarem Wasser nach und reiben sie mit einem sauberen Baumwoll- oder Mikrofasertuch trocken.
  • Edelstahl, zum Beispiel die Spüle oder Töpfe, werden durch das Reinigen mit dem umweltfreundlichen Putzstein schnell und ohne Anstrengung sauber und glänzend.
  • Mit einem Putzstein können Sie auch eingebrannte Flecken in einem Backofen entfernen. Je nach Verschmutzungsgrad kann hier zwar etwas "Muskelkraft" erforderlich sein, aber in den meisten Fällen kann auf den Einsatz von atemwegsreizenden Backofensprays verzichtet werden.
  • Spezielle Kalkentferner werden überflüssig, wenn Sie mit der Reinigungskraft des Putzsteins Kalkflecken aus Ihrem Badezimmer entfernen möchten. Der Vorteil ist, dass Oberflächen durch den Putzstein versiegelt werden, sodass Wasser, zum Beispiel an Duschkabinen, abperlt und die Neubildung von Kalkflecken auf diese Art hinausgezögert werden kann. 
  • Auch verschmutzte Fensterscheiben können Sie auf diese Art reinigen. Verwenden Sie den Schaum des Putzsteines hier sehr sparsam, damit das Reinigungsmittel einfach mit Wasser abgewischt werden kann und nach dem Trocknen keine Schmierstreifen auf dem Fenster zu sehen sind.
  • Schmutzige Sportschuhe können mit dem Putzstein schnell, einfach und schonend gereinigt werden. Wichtig ist immer, dass die Rückstände des weißen Reinigungsmittels mit Wasser entfernt werden.
  • Der Einsatz von Fleckenspray zur Vorbehandlung von verschmutzter Wäsche kann überflüssig sein, wenn Sie zum Beispiel Grasflecken auf Kinderjeans oder Schmutzränder an Hemden oder Blusen mit dem Schaum des Putzsteins vorbehandeln. Hier sollten Sie bitte darauf achten, dass Sie einen sauberen Schwamm oder ein neues Tuch benutzen, um keine alten Schmutzrückstände aus dem Schwamm auf die Kleidung zu übertragen. 
  • Im Außenbereich können Sie den Putzstein zum gründlichen Reinigen von Plastikgartenmöbeln, Sonnenschirmständern, Blumenkübeln etc. verwenden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos