Alle Kategorien
Suche

Wasserflecken auf Marmor entfernen

Wasserflecken auf Marmor entfernen - so erstrahlt Marmor in neuem Glanz1:54
Video von Heike Kadereit1:54

Marmor ist ein edles Material, das sich im ganzen Haus gut macht. Wenn sich darauf Wasserflecken befinden, können Sie diese entfernen.

So entfernen Sie die Wasserflecken

Marmor ist ein Naturstein, der nicht vor Flecken gefeit ist. Da Marmor ein empfindliches Material ist, verwenden Sie zur Reinigung einen Spezialreiniger für Marmor und Granit. Diesen erhalten Sie bei einem Steinmetz, im Baumarkt und im Internet.

Um Wasserflecken auf Marmor zu entfernen, geben Sie den Spezialreiniger für Naturstein auf ein weiches Tuch und reiben die Oberfläche damit ab. Wenn Kalkflecken sich bereits länger auf dem Naturstein befinden, sind mehrere Durchgänge erforderlich, bis die Flecken verschwunden sind. Wenn der Kalk sich mit dem Marmor verbunden hat, ist es schwer, diesen zu entfernen. Falls die Reinigung nicht gelingt, schleifen Sie den Marmor ab.

Nach dem Entfernen der Flecken oder dem Abschleifen der Oberfläche reiben Sie den Marmor mit einer Marmorpolitur ein. Diese versiegelt den Naturstein und schützt ihn vor neuen Flecken.

Methode Vorteile Nachteile
Methoden zum Entfernen von Wasserflecken auf Marmor
Spezialreiniger schonend nicht für festgesetzte Kalkflecken geeignet
Abschleifen entfernt Kalkflecken gründlich aufwendig

Wie Sie Marmor richtig pflegen

Marmor ist ein empfindlicher und säureempfindlicher Naturstein. Kaffee, Mineralwasser und andere kohlensäurehaltige Getränke, zitronensäurehaltige Getränke und Reinigungsmittel sowie Wein sind Gift für die Oberfläche. Auch Öl und Fett dringen in das Gestein ein. Falls Ihnen eines dieser Dinge auf den Marmor kommt, reiben Sie es sofort mit einem Reiniger ab. Eine 1:4-Lösung mit Wasserstoffperoxid hilft ebenfalls.

Zur regelmäßigen Reinigung genügt ein Neutralreiniger und weiches Wasser mit wenig Kalk. Verwenden Sie einen säurefreien Reiniger. Reiniger, die Essig- oder Zitronensäure oder Alkalien enthalten, rauen die Oberfläche auf - Schmutz kann leichter eindringen.

Nach jeder Reinigung reiben Sie den Naturstein penibel trocken. Andernfalls können sich Wasserflecken festsetzen. Die Folge ist, dass Sie die Oberfläche abschleifen müssen.

Wenn Sie einen Marmorboden saugen, verwenden Sie den Bürstenaufsatz oder einen Aufsatz für Laminat und Fliesen. Beim Fegen verwenden Sie einen Naturborstenbesen. Hin und wieder gönnen Sie Ihrem Marmor eine Reinigung mit einem Grundreiniger mit einem pH-Wert von höchstens 11. Wischen Sie mit einem weichen Mikrofasertuch über die Oberfläche.

Versiegeln Sie den Marmor nach der Reinigung mit einem Imprägniermittel, aber erst, wenn der Stein vollkommen durchgetrocknet ist. Das Imprägniermittel dringt in den Stein ein und härtet ihn. Säure und Fette haben es schwerer, in den Marmor einzudringen. Die Versiegelung schützt ihn außerdem vor Kratzern.

  • Frische Flecken sofort entfernen.
  • Regelmäßig mit Neutralreiniger und weichem Wasser reinigen.
  • Marmor immer gründlich trocken reiben.
  • Mit Bürstenaufsatz saugen.
  • Mit Naturborsten fegen.
  • Oberfläche regelmäßig mit Grundreiniger säubern und versiegeln.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos