Was Sie benötigen:
  • Serverdaten

GMX ist ein allseits beliebter Anbieter von E-Mail-Konten. Da die E-Mail-Accounts werbefinanziert sind, fallen für den Benutzer keine Gebühren an. Um das E-Mail-Konto von GMX auch in einem E-Mail-Programm nutzen zu können, müssen Sie den Postausgangsserver korrekt einrichten.

Die Server für GMX konfigurieren

Sie müssen zunächst in Ihrem E-Mail-Programm ein neues Konto einrichten. Die Vorgehensweise dabei ist bei fast allen Programmen identisch.

  1. Es öffnet sich ein Assistent, in dem Sie zunächst Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse eingeben müssen.
  2. Danach werden Sie nach den Servernamen des Anbieters gefragt. Bei GMX heißt der Posteingangsserver pop.gmx.net. Der Postausgangsserver heißt mail.gmx.net.

Die Eingabe der Servernamen reicht aber noch nicht, um den Account richtig nutzen zu können. Sie müssen den Postausgangsserver noch konfigurieren, damit es beim Senden von E-Mails keine Probleme gibt.

Den Postausgangsserver einrichten

  1. Sie müssen in Ihrem E-Mail-Programm zunächst „Eigenschaften“ und dann „Servereinstellungen“ auswählen. Daraufhin öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Sie den Postausgangsserver für GMX konfigurieren können.
  2. Im ersten Schritt setzen Sie einen Haken vor „Server erfordert Authentifizierung“.
  3. Danach klicken Sie auf „Einstellungen“.
  4. In den Einstellungen wählen Sie dann „Dieser Server erfordert eine sichere Verbindung (SSL)“.
  5. Neben dem Eintrag für den Postausgangsserver sollten Sie dann noch 465 eintragen, falls dies nicht automatisch geschehen ist.
  6. Zum Schluss sollten Sie dann noch „Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen“.
  7. Eventuell können Sie dann auch noch festlegen, dass die Kopien in gewissen Zeitabständen vom Server gelöscht werden sollen.

Den Postausgangsserver für GMX brauchen Sie aber nur dann manuell konfigurieren, wenn Sie ein sehr einfaches E-Mail-Programm benutzen. Programme wie Outlook oder Mozilla Thunderbird richten alles automatisch ein.