Alle Kategorien
Suche

Pfeffersoße zubereiten - so gelingt's

Pfeffersoße zubereiten - so gelingt's1:27
Video von Benjamin Elting1:27

Eine gute Pfeffersoße passt hervorragend zu vielen Fleischgerichten wie Steaks von Schwein und Rind, Wild und Hase. Nimmt man sich die Zeit, zaubert man sehr leicht eine wunderbare Soße, mit der man die Gaumen seiner Freunde begeistern kann.

Was Sie benötigen:

  • 4 EL Butter
  • 4 EL Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • 1/4 l Portwein
  • 1/4 l Fond
  • 400ml Sahne
  • ca. eine Stunde Zubereitungszeit

So bereiten Sie eine Pfeffersoße zu

  1. Zerstoßen Sie die zwei Esslöffel Pfefferkörner in einem Mörser. Wenn Sie keinen besitzen, können Sie ihn auch frisch mit Ihrer Mühle mahlen, was einen gewissen Kurbelaufwand darstellt. Der Pfeffer sollte dann aber nicht zu fein gemahlen sein. Sie können ihn auch mithilfe eines großen Küchenmessers zerdrücken. Ganz einfach machen Sie es sich, wenn Sie die Pfefferkörner einfach ganz lassen. Wenn Sie wollen, können Sie die Soße hernach noch pürieren oder die ganzen Körner drinlassen. Wie auch immer Sie es anstellen, ist jetzt erst einmal Zeit, die zwei mittelgroßen Zwiebeln in kleine Würfel zu schneiden.
  2. Erhitzen Sie die vier Esslöffel Butter in einen Topf, bis sie schäumt. Dazu geben Sie den Pfeffer und lassen ihn kurz andünsten. 
  3. Gleich darauf sind die Zwiebeln an der Reihe. Wenn Sie in der Pfefferbutter glasig gedünstet sind, gießen Sie einen Viertelliter Portwein dazu. 
  4. Reduzieren Sie das Ganze auf ein Drittel der Flüssigkeit, wobei Sie immer wieder umrühren, damit die Pfeffersoße nicht anbrennt. Ist sie reduziert, gießen Sie den Viertelliter Fond dazu und kochen sie wieder sanft ein.
  5. Nach ca. einer halben Stunde geben Sie die 400ml Sahne hinzu und lassen die Pfeffersoße kurz aufkochen. Je nachdem wie flüssig Sie sie wünschen, können Sie sie weiter köcheln lassen. Dann noch mit Salz abschmecken und fertig ist Ihre Pfeffersoße.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos