Alle Kategorien
Suche

Kalbsmedaillons richtig braten

Kalbsmedaillons richtig braten - so geht´s2:37
Video von Lars Schmidt2:37

Sie möchten Kalbsmedaillons perfekt zubereiten? Braten Sie dieses zarte Fleisch richtig an und genießen Sie es zu einer Weißweinsoße.

Was Sie benötigen:

  • Für 4 Personen benötigen Sie:
  • 8 Kalbsmedaillons
  • 3 EL Butterschmalz
  • 1/8 l Weißwein
  • 1/4 l Brühe
  • 4 EL Dijonsenf
  • 1/8 l Sahne
  • 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zubereitung von Kalbsmedaillons und einer dazu passenden Soße kann einfach gelingen.

Zubereitung

Kalbsmedaillons sind das "Herzstück" beim Kalbsfleisch und in nur zwei bis vier Minuten pro Seite fertig angebraten.

Alle Zutaten bereitstellen
Alle Zutaten bereitstellen © Andrea Nittel-Neubert

  1. Vorsichtig waschen. Waschen Sie die Medaillons sanft in handwarmem Wasser. Das Wasser darf nicht heiß sein, da das Fleisch ansonsten vorgart und weiß wird. 
  2. Tupfend trocknen. Tupfen Sie die Kalbsmedaillons mit Küchenpapier trocken, sodass keine Wasserspuren mehr vorhanden sind. 
    Das Fleisch nach dem Waschen trocknen
    Das Fleisch nach dem Waschen trocknen © Andrea Nittel-Neubert
  3. In Schmalz anbraten. Erhitzen Sie nun eine Pfanne und geben Sie das Butterschmalz hinein. Im heißen Schmalz braten Sie jede Fleischseite ungefähr zwei Minuten lang. Würzen Sie das Fleisch vor dem Anbraten nicht.
    Butter anbraten
    Butter anbraten © Andrea Nittel-Neubert
  4. Salzen und abdecken. Salzen Sie die Medaillons vom Kalb, pfeffern Sie diese und nehmen Sie sie aus der Pfanne. Legen Sie sie in eine vorgewärmte Schüssel. Decken Sie die Schüssel anschließend ab.
    Das Kalbsfleisch wenden
    Das Kalbsfleisch wenden © Andrea Nittel-Neubert

Kalbsmedaillons sind angenehm zart und besitzen ein intensives Aroma. Wenn Sie die Medaillons richtig anbraten möchten, sollten Sie beachten, dass man das Fleisch vor dem Braten nicht salzen und nach dem Braten nicht kochen darf.

Passende Soße zum Fleisch

Sehr gut zu den Kalbsmedaillons passt eine zarte Weißwein-Senf-Soße, die Sie in circa 10 Minuten zubereiten. Diese übertüncht den Geschmack des Fleisches nicht und harmoniert mit dem Aroma, das die Medaillons beim Braten erhalten.

  1. Senf andünsten. Dünsten Sie den Dijonsenf an, während Sie gut umrühren. Achten Sie darauf, dass der Dijonsenf nicht anbrennt. Dieser sollte nur maximal eine halbe Minute gebraten werden.
    Senf in der Pfanne anbraten
    Senf in der Pfanne anbraten © Andrea Nittel-Neubert
  2. Weißwein hinzugeben. Gießen Sie nun den Weißwein in die Pfanne und lösen Sie darin den Rückstand vom Braten sowie den Senf auf. Dann gießen Sie die Brühe und die Sahne hinzu.
    Weißwein und Sahne hinzugeben
    Weißwein und Sahne hinzugeben © Andrea Nittel-Neubert
  3. Einkochen und umrühren. Lassen Sie die Soße einige Minuten bis zu der von Ihnen gewünschten Konsistenz einkochen. Gießen Sie nun den in der Schüssel ausgetretenen Saft vom Braten zur Soße und rühren Sie gut um.
  4. Fleisch hineingeben. Lassen Sie das Fleisch in die Soße gleiten und durchziehen. Kochen Sie die Kalbsmedaillons dabei nicht mehr, da sonst ihr Geschmack „kippt“.
    Die Kalbsmedaillons in die Soße legen
    Die Kalbsmedaillons in die Soße legen © Andrea Nittel-Neubert
  5. Geschmackvoll würzen. Würzen Sie die Medaillons in der Soße nach Belieben mit Salz und Pfeffer.

 

Als Beilage zu den gebratenen Kalbsmedaillons passen Spätzle oder Reis sowie leichte Blattsalate.

Nach Belieben würzen und anrichten
Nach Belieben würzen und anrichten © Andrea Nittel-Neubert

Noch mehr Rezeptideen für Kalbsmedaillons finden Sie unter:

http://www.kochbar.de/rezepte/kalbsmedaillons.html

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos