Wenn Ihr PC zu langsam lädt, können Sie verschiedene Optimierungen vornehmen, um dieses Problem zu beheben.

Programme bereinigen, wenn PC langsam ist

  • Ihr PC lädt unter anderem dann zu langsam, wenn viel Speicherplatz durch Daten belegt ist, die Sie nicht mehr benötigen. Meistens sammeln sich solche Dateien mit der Zeit an und werden vergessen. Diese sollten Sie von Ihrem PC löschen oder auf eine externe Festplatte auslagern, wenn Ihr PC zu langsam lädt. Auch sollten unnötige Programme deinstalliert werden.
  • Zudem sollten Sie die Programme überprüfen, die automatisch gestartet werden, wenn Ihr PC lädt. Gehen Sie dazu in das Startmenü Ihres PCs, dort auf "Ausführen" oder drücken Sie die Windows-Taste und die Taste "R" gleichzeitig und geben Sie dann „msconfig“ ein. Entfernen Sie im folgenden Autostartmenü unter „Systemstart“ alle Einträge, die nicht beim Hochfahren des PCs benötigt werden.
  • Zudem sollten Sie einige temporäre Dateien löschen, die meist im Windows-Ordner Ihres PCs unter "Temp" gespeichert werden. Hier befinden sich nicht nur Sicherheitskopien, die etwa angelegt wurde, weil Ihr Computer einmal abgestürzt ist, sondern auch zahlreiche Daten, die zum Beispiel bei Installationen angelegt werden, aber nicht gelöscht wurden.
  • Darüber hinaus können Sie den Browserverlauf löschen, wenn Ihr PC zu langsam lädt. Diese Option finden Sie im Internet Explorer unter "Extras" und "Internetoptionen" bei „Browserverlauf“.

Weitere Hilfen, wenn der PC langsam lädt

  • Wenn Sie Daten auf Ihrem PC speichern und löschen, dann sollten Sie nach einiger Zeit eine Defragmentierung durchführen, da die Informationen auf Ihrem Speicher dann sehr verteilt abgelegt werden. Eine Defragmentierung führt sie zusammen. Dafür finden Sie online kostenlose Programme, die Ihnen hierbei helfen, damit Ihr Computer nicht mehr zu langsam lädt.
  • Über alte Dateien hinaus können auch Schadprogramme dazu führen, dass Ihr PC zu langsam lädt. Darum sollten Sie auch einen Scan mit einem Schutzprogramm durchführen, das Viren aufgrund aktueller Virendefinitionen erkennen kann.
  • Ebenso kann Staub Ihren PC langsam werden lassen, wenn er lädt. Dieser sammelt sich zum einen um den Lüfter an, kann aber auch im Inneren dazu führen, dass Kontakte gewissermaßen verstauben. Bei gezogenem Netzstecker können Sie also den Lüfter von außen reinigen. Zudem können Sie das Gehäuse Ihres PCs entfernen und diesen mit einem Pinsel vorsichtig säubern.

Wenn Ihr PC extrem langsam lädt und viele Tipps nicht helfen, dann kann eine Neuinstallation Ihres Betriebssystems eine Lösung sein.