Alle Kategorien
Suche

Paint.NET - transparente Farbe bestimmen Sie so

Paint.NET - transparente Farbe bestimmen Sie so2:45
Video von Bruno Franke2:45

Mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm "Paint.NET" können Sie mit wenigen Klicks verschieben Farben bestimmen und diese dann transparenter einstellen. Was Sie dabei beachten müssen und wie Sie vorgehen müssen, erfahren Sie hier.

Bild mit Paint.NET öffnen und richtig abspeichern

Damit Sie für Ihr Bild transparente Farben richtig bestimmen können, müssen Sie zunächst Ihr Bild mit Paint.NET öffnen und dann ins richtige Format abspeichern.

  1. Starten Sie dafür als Erstes Paint.NET.
  2. Drücken Sie nun entweder Strg+O oder klicken Sie unter "Datei" auf den zweiten Eintrag "Öffnen" und rufen Sie Ihre Bild-Datei auf. Alternativ könnten Sie auch einfach das Bild über den Windows Explorer in Paint.NET hineinziehen.
  3. Sobald Sie das Bild geöffnet haben, müssten Sie dieses zunächst in ein passendes Format abspeichern, welches transparente Farben unterstützt. Dafür könnten Sie zum Beispiel das gängige Bildformat "PNG" verwenden. Klicken Sie dazu unter "Datei" etwa in der Mitte auf "Speichern unter" oder nutzen Sie alternativ Strg+Umschalt+S.
  4. Geben Sie optional einen anderen Dateinamen sowie Speicherort an und ändern Sie auf jeden Fall im unteren Bereich rechts neben "Dateityp" das Format "PNG (*.png)" fest.
  5. Klicken Sie auf "Speichern" und anschließend auf "OK".

Transparente Farben unter Paint.NET bestimmen

Sobald Sie Ihr Bild in einem passenden Bildformat haben, können Sie mit wenigen Klicks transparente Farben für bestimmte Bereiche einstellen:

  1. Kontrollieren Sie dafür zunächst, dass Sie die Fenster "Tools" und "Farben" angezeigt bekommen. Sollte dies nicht der Fall sein, müssten Sie im Menü unter "Fenster" auf die jeweilige Bezeichnung klicken oder dafür die Tasten "F5" (Tools) bzw. "F8" (Farben) verwenden.
  2. Klicken Sie dann bei "Tools" in der ersten vertikalen Reihe auf das vierte Symbol von oben, welches wie ein Zauberstab aussieht. Dieses Werkzeug trägt auch den Namen "Zauberstab", was Sie beim Darüberfahren mit Ihrer Maus angezeigt bekommen würden. Mit dem Zauberstab können Sie bei fast allen Bildbearbeitungsprogrammen bestimmte Farbbereiche automatisch erkennen und markieren lassen.
  3. Klicken Sie nun auf den Farbbereich, für welchen Sie eine Transparenz bestimmen möchten.
  4. Dieser Bereich erhält dann einen eicht grauen Rahmen. Rufen Sie nun das Werkzeug "Farbauswahl" auf, welches Sie in der rechten Reihe an der fünften Stelle von unten finden und das wie eine Pipette aussieht.
  5. Klicken Sie mit der Pipette auf einen Punkt in dem markierten Bereich.
  6. Nun sehen Sie im Fenster "Farben" links oben die eben ausgewählte Farbe, die nun zwischengespeichert ist. Drücken Sie nun die Entf-Taste, um den markierten Farbbereich zu löschen, um diesen dann mit einer transparenten Farbe zu ersetzen. Dieser gelöschte Bereich ist daraufhin transparent, was Sie anhand von dunkel- und hellgrauen Quadraten erkennen können.
  7. Ziehen Sie nun rechts unten im Fenster "Farben" bei "Transparenz-Alpha" den Schieberegler so weit nach links, bis Sie die gewünschte transparente Farbe erreicht haben.
  8. Markieren Sie nun den entfernten Farbbereich bzw. den transparenten Bereich erneut mit dem Zauberstab. 
  9. Wählen Sie dann das Werkzeug "Farbeimer" aus, welches Sie direkt unter dem Zauberstab finden.
  10. Klicken Sie jetzt in den markierten Bereich, um diesen vollständig mit Ihrer neuen, transparenten Farbe zu füllen.
  11. Sie könnten dieses Füllen auch mehrmals wiederholen, wobei die Farbe immer deckender und somit die Transparenz immer weniger werden würde.
  12. Speichern Sie zum Schluss Ihr Bild mit Strg+S bzw. über "Datei" > "Speichern" ab.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos