Alle Kategorien
Suche

Pixelanzahl verringern - so verkleinern Sie die Bildgröße

Pixelanzahl verringern - so verkleinern Sie die Bildgröße 1:34
Video von Laura Klemke1:34

Je mehr Pixel, desto besser ist das Bild. Doch je höher die Pixelanzahl Ihrer Bilder, desto größer wird auch die Datei. Möchte man aber einem netten Bekannten oder Verwandten nur mal eben einen Schnappschuss per E-Mail schicken, werden die Mailanhänge hierbei schnell zu groß. Um Ihre Bilder zu verkleinern, brauchen Sie keine teure Zusatzsoftware. Mit ein paar Kniffen verringern Sie im Handumdrehen die Pixelanzahl Ihrer Bilder und verkleinern somit auch die Dateigröße.

Was Sie benötigen:

  • Bild als Datei
  • Windows PC oder Mac Computer

So verringern Sie die Pixelanzahl mit einem Windows PC

  1. Öffnen Sie das zu verkleinernde Bild in „Microsoft Paint“. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Bild und klicken Sie im nun erscheinenden Menü auf „Öffnen mit“ und dann auf „Paint“.
  2. Klicken Sie oben in der Menüleiste von Paint auf „Bild“ und im dann geöffneten Menü auf „Strecken/Zerren...“. Hinweis: Mit der Einführung von Windows 7 hat das Programm Paint eine überarbeitete Oberfläche erhalten. Sollten Sie keine Schaltfläche „Bild“ mehr oben in der Menüleiste sehen, drücken Sie einfach die „Strg“-Taste auf Ihrer Tastatur und dazu gleichzeitig die „W“-Taste.
  3. Nun sehen Sie ein kleines Fenster, in welchem Sie die Pixelgröße Ihres Bildes prozentual ändern können. Um das Bild also in der Größe zu halbieren, geben Sie hier sowohl bei Horizontal als auch Vertikal die Zahl „50“ ein. Hinweis: Sie können das Bild natürlich auch ganz beliebig in der Größe ändern. Achten Sie lediglich darauf, dass die beiden Zahlen für Horizontal und Vertikal immer gleich sind, da Ihr Bild sonst verzerrt wird.
  4. Falls Sie Windows 7 haben, können Sie alternativ in diesem Fenster oben auf „Pixel“ klicken um direkt die Pixelgröße zu bestimmen. Ändern Sie hierbei entweder den Wert für „Horizontal“ oder „Vertikal“. Der entsprechend andere Wert wird automatisch ausgefüllt. Die beiden Felder unter dem Punkt „Zerren“ lassen Sie einfach standardmäßig auf „0“.
  5. Klicken Sie auf „Ok“ und schon ist Ihr Bild um den entsprechenden Wert verkleinert.
  6. Speichern Sie Ihr Bild über „Datei“, dann „Speichern unter“ ab. Wählen Sie hier als Dateityp „JPEG“ aus, da dies ein sehr verbreitetes Format ist, dass auf jedem PC geöffnet werden kann. Hinweis: Vergeben Sie für Ihr verkleinertes Bild einen neuen Dateinamen, damit Sie das Original nicht verlieren. Ein verkleinertes Bild lässt sich nicht einfach wieder vergrößern.
  7. Die hier vorgestellte Methode für Windows Rechner eignet sich nur bedingt, wenn Sie eine Vielzahl von Fotos verkleinern wollen. In solch einem Fall sollten Sie sich einmal die kostenlose Software „IrfanView“ ansehen, mit der Sie einfach und schnell auch eine größere Anzahl von Bildern verkleinern können.

So verkleinern Sie die Bildgröße mit einem Mac

  1. Öffnen Sie das zu verkleinernde Bild im Programm „Vorschau“ von Ihrem Mac. Standardmäßig geschieht dies durch einen Doppelklick auf das entsprechende Bild. Alternativ können Sie das Programm „Vorschau“ auch zuerst öffnen und dann oben im Menü über „Ablage“ und „Öffnen“ das Bild öffnen.
  2. Klicken Sie in der „Vorschau“ oben im Menü auf „Werkzeuge“ und im dann geöffneten Menü auf „Größenkorrektur...“.
  3. Im nun geöffneten Fenster können Sie rechts neben dem kleine Schloss Symbol zunächst einmal auswählen, welche Messgröße Sie zum Verändern der Größe verwenden möchten. Wählen Sie hier „Pixel“ aus.
  4. Geben Sie nun entweder im Feld für „Breite“ oder „Höhe“ die gewünschte Pixelgröße an. Achten Sie darauf, dass beide Häkchen, sowohl vor „Größe proportional anpassen“, als auch „Bildgröße neu berechnen“ gesetzt sind. Hinweis: Dadurch verhindern Sie, dass Ihr Bild verzerrt wird. Deshalb reicht es auch aus, entweder die „Höhe“ oder die „Breite“ zu ändern, da das entsprechend andere Feld automatisch berechnet wird.
  5. Klicken Sie wenn Sie fertig sind auf „Ok“.
  6. Speichern Sie Ihr Bild anschließend im Menü oben über „Ablage“, dann „Sichern unter ...“ ab. Als Dateiformat empfiehlt es sich „JPEG“ auszuwählen, da dies ein sehr verbreitetes Format ist, dass auf jedem PC oder Mac geöffnet werden kann. Hinweis: Vergeben Sie für Ihr verkleinertes Bild einen neuen Dateinamen, damit Sie das Original nicht verlieren. Ein verkleinertes Bild lässt sich nicht einfach wieder vergrößern.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos