Was Sie benötigen:
  • Einen 2. Computer

Wie der Treiber zum Netzwerkcontroller geprüft wird

  • Bei einem neuen Notebook wird in der Regel die zur Internetverbindung benötigte Software mitgeliefert. Dann müssen Sie die CD nur noch ins Laufwerk einlegen und die Software für den Netzwerkcontroller installieren.
  • Haben Sie aber ein System vor sich, bei dem Sie die Konfiguration nicht kennen, hilft der Gerätemanager weiter. Unter XP finden Sie ihn, wenn Sie "Windows + Pause" gleichzeitig drücken.
  • Bei den Systemeigenschaften, die Ihnen nun gezeigt werden, wählen Sie "Hardware", "Gerätemanager" und suchen dort den Netzwerkadapter, bzw. Netzwerkcontroller. Ist dieser mit einem gelben Fragezeichen versehen, fehlt der Treiber oder er ist fehlerhaft.
  • Nun haben Sie die Option, den Treiber zu aktualisieren, bzw. neu zu installieren. Dazu brauchen Sie Software und Administratorrechte. Diese Prozedur gilt auch für Desktop-PCs, die Windows XP zum Betriebssystem haben. 

Mit einem Download kommen Sie bei XP weiter

  • Da der betreffende PC ja nicht ins Internet kommt, brauchen Sie die Hilfe eines zweiten Rechners zum Download. Mit diesem stellen Sie eine Internetverbindung her und rufen die Website des Herstellers Ihres Laptops auf.
  • Suchen Sie dort unter "Software" oder bei "Support" nach Ihrem Gerät und geben Sie die Daten Ihres Gerätes ein. Es werden Ihnen die verfügbaren Treiber für verschiedene Betriebssysteme aufgelistet.
  • Klicken Sie auf "Download" des zutreffenden Treibers und speichern Sie ihn auf einem externen Datenträger. Dazu gibt Ihnen XP die Auswahlmöglichkeit für CD oder Stick. Klicken Sie "senden an" und wählen Sie das richtige Laufwerk.
  • Mit diesem Datenträger haben Sie nun die Möglichkeit, die Treiberdaten auf Ihren Laptop zu laden. XP sucht sich die richtigen Daten selbst und installiert sie automatisch.