Alle Kategorien
Suche

Muffiger Geruch im Haus - so werden Sie ihn los

Muffiger Geruch im Haus - so werden Sie ihn los1:33
Video von Bianca Koring1:33

Manchmal kommt es vor, dass in einem oder mehreren Räumen im Haus ein muffiger Geruch sitzt. Diesen wieder zu vertreiben, ist nicht immer ganz einfach. Hier haben wir einige gut wirkende Mittel gegen schlecht riechende Räume zusammengestellt.

Muffiger Geruch im Haus ist nicht selten. Häufig setzt sich ein schlecht riechender Duft in einem oder mehreren Räumen fest und lässt sich von dort auch mit Putzen und Lüften nicht mehr vertreiben. Sie sollten unbedingt feststellen, ob die Quelle für den schlechten Geruch im Haus auszumachen ist. Manchmal ist Feuchtigkeit im Keller oder Schimmelbefall in den Räumen ein Grund für den Gestank. Wenn es sich in Ihrem Fall aber nur um den üblichen "Hausmief" handelt, der in jedem Haushalt vorkommen kann, dann helfen Ihnen vielleicht die folgenden Anregungen.

Muffiger Geruch - so duftet Ihr Haus wieder frisch

  • Wer es sich ganz einfach machen möchte, der besorgt sich im Einzelhandel einen Lufterfrischer (zum Beispiel von Febreze) und sprüht den Raum damit regelmäßig ein. Ein guter Lufterfrischer überdeckt die Gerüche nicht nur, sondern versucht gezielt, den schlechten Geruch zu binden und aufzulösen.
  • Auch Duftkerzen helfen bei schlechten Gerüchen im Haus. Diese Kerzen gibt es in vielen verschiedenen Duftvariationen und in hübschen dekorativen Gläsern. Erst einmal angezündet, verteilt sich das Aroma der Kerzen schnell im ganzen Raum. Muffiger Geruch hat dann keine Chance mehr.
  • Wer es lieber natürlicher mag, für den gibt es auch einige Ideen. Hängen Sie in dem Raum, in dem es benötigt wird, einige Stangen Vanille auf. Der Duft der Vanille verteilt sich rasch im Raum und es riecht herrlich süß. Vanillestangen sollten Sie nur verwenden, wenn Sie den Duft auch mögen. Wenn Sie die Stangen im Winter in der Nähe einer Heizung platzieren, wird der angenehme Geruch noch ein wenig intensiver.
  • Kaffeepulver auf einem kleinen Porzellanteller offen im Raum platziert, hilft ebenfalls sehr gut. Das frische Aroma der Kaffeebohnen verleiht dem Raum einen wunderbaren Duft. Allerdings sollte das Pulver alle zwei Tage ausgetauscht werden, weil es leider sehr schnell sein Aroma verliert.
  • Zur Weihnachtszeit können Sie mit Nelken gespickte Orangen aufhängen. Diese verströmen einen weihnachtlich-frischen Duft und überdecken den muffigen Geruch mehrere Wochen lang, ähnlich, wie die Vanille.
  • Wer es ganz neutral mag, nicht mit Duftstoffen spielen möchte, sondern einfach nur den schlechten Geruch binden möchte, der legt zweimal wöchentlich einen mit Essig getränkten Schwamm für etwa 1 Stunde in den Raum. Der Essigschwamm fängt die schlechten Gerüche ein und bindet Sie. Nach dem Entfernen des Schwammes lüften Sie den Raum einmal gut durch. Der muffige Geruch sollte nun erheblich gemindert sein. 

Wie auch immer Sie versuchen, dem muffigen Geruch in Ihrem Haus den Garaus zu machen, bleiben Sie wachsam und versuchen Sie, doch irgendwie die Quelle zu orten und zu beseitigen, vor allem dann, wenn sich der Geruch dauerhaft nicht vertreiben lässt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos