Alle ThemenSuche
powered by

Modezeichnen lernen - Anleitung für Anfänger

Modezeichnen ist eine Kunst für sich. Für die schönen Künste braucht man viel Kreativität und Talent, scheut sich mancher. Aber Zeichnen ist auch ein Handwerk, und ein Handwerk kann man lernen. Der Wille zum Lernen, die Beständigkeit und das Durchhaltevermögen zählen viel mehr als das Talent. Also: Wagen Sie sich heran und nehmen Sie immer wieder den Stift zur Hand. Es lohnt sich.

Modezeichnen lernen - Anleitung für Anfänger
Video von Elisabeth Moriz

Was Sie benötigen:

  • 1 Block, DIN A 3 oder 4
  • 1 Bleistift, HB bis B
  • Radiergummi, Spitzer
  • Vorlagen, z. B. Modekatalog
  • Buntstifte

Modezeichnen soll Mode präsentieren

Beim Modezeichnen werden keinen Menschen portraitieren, sondern die Kleidung wird hervorgehoben, die Garderobe. Gesichtszüge werden nur angedeutet, Hände nur schemenhaft skizziert, Füße stecken in Schuhen. Das erleichtert sehr. Auch Anfänger können das lernen und in relativ kurzer Zeit gute Ergebnisse erzielen.

Die Proportionen lernen

Die Proportionen der Modelle sind überzogen, sie werden idealisiert. Die Figuren sind schlanker und die die Beine länger als in Wirklichkeit. Trotzdem sollten Sie ein paar Proportionsverhältnisse beachten:

  • Der Bauchnabel ist ungefähr die Mitte vom Menschen, der untere Teil eher etwas länger, wegen der langen Beine.
  • Die Taille sitzt kurz über dem Bauchnabel.
  • Unterschenkel und Oberschenkel sind ungefähr gleichlang, die Unterschenkel etwas länger.
  • Die Fingerspitzen reichen bis zur Mitte der Oberschenkel.
  • Die Unterarme sind etwas kürzer als die Oberarme, mit Händen aber länger.
  • Der Hals ist gerade wie ein Rohr, fast so breit wie der Kopf.
  • Die Augen sitzen ca. in der Mitte vom Kopf (der Oberkopf wird oft zu niedrig gezeichnet).
  • Die Augenbrauen nicht zu dicht an den Augen zeichnen.
  • Die Ohren beginnen ca. auf Augenhöhe.
  • Die Gesichtsfläche unter den Augen wird in der Mitte vom Mund geteilt (die Wangenpartie wird oft zu lang gezeichnet).
  • Die Nase wird zum Schluss im Gesichtes nur angedeutet.

Anleitung zum Figurenzeichnen

Nehmen Sie sich eine Vorlage, z. B. einen Modekatalog und zeichnen Sie einige Figuren ab, vorzugsweise in Badekleidung, dass Sie ein Gefühl für den Körper und seine Proportionen lernen.

  • Anfänger fangen oft mit Details an, z.B. dem Kopf, bekommen aber dann die restliche Figur nicht mehr in den gewünschten Proportionen aufs Papier. Füllen sie das Blatt ruhig aus.
  • Wenn Sie jetzt eine Figur zeichnen wollen, zeichnen Sie erst ein Strichmännchen, nur ganz leicht ein paar Hauptlinien. Die eigentliche Zeichnung wird darüber gezeichnet. Sind die späteren Linien etwas anders plaziert, werden die Gerüstlinien trotzdem nicht wegradiert, sondern bleiben darunter stehen.
  • Radieren Sie so wenig wie möglich, eigentlich überhaupt nicht. Der Radiergummi soll Ihnen nur die Sicherheit geben, im Notfall einen zu haben.
  • Zeichnen Sie zuerst das Strichmännchen mit kleine dünne Striche die Proportionen angeben, z. B. die Höhe des Buchnabels, die Schultern, den Hals, die Knie, die Augenhöhe… Punkte für Schultern, Kniegelenke, Ellebogen… Dann arbeiten Sie sich immer mehr ins Detail vor, also dann erst den Rumpf, die Arme und Beine, den Kopf, die Haare andeuten. Auf der nächsten Ebene erst werden sie genauer, Hände und Schuhe nur mit wenigen Strichen, das Schlüsselbein, Mund und Nase (erst den Mund, die Nase nur angedeutet), Ohren, Haare…
  • Hände dürfen für den Anfang auch hinter dem Körper oder in Hosentaschen verschwinden.
  • Die Kleidung wird dann einfach über den Körper gezeichnet! Wenn ein Körper nicht in Ihre gezeichnete Kleidung passen kann, sieht es komisch und falsch aus. Also für den Anfang immer erst eine Figur zeichnen (andeuten) und diese dann anziehen.
  • Ganz zum Schluss erst werden ein paar Falten in der Kleidung andeuten, ein paar Schatten, etwas Farbe.
  • Oder lassen Sie (für den Anfang) ruhig die Schattierungen weg.

Das Besondere der Modezeichnung

  • Modezeichnen bedeutet aber auch, Moderichtungen hervorzuheben. So dürfen Sie die Beine länger zeichnen, die Modelle schlanker. Oft werden sie in Bewegung gezeichnet, als ob sie ein Bein vor das andere Stellen. Suchen Sie sich ein passendes Foto in Ihrem Katalog, jetzt ruhig auch in Garderobe.
  • Die Mode hat verschiedenen Stilrichtungen und die oft ein Thema, z. B. breite Schultern betonend = T-Stil. Oder eher schmale Schultern und die Hüften breiter betonend = A-Stil, schmale Hüften = H-Stil usw.
  • Zeichnen Sie die Umrisse der Modelle in Ihrem Katalog nach und versuchen Sie, das Thema zu erkennen.
  • Jetzt üben Sie den Schwung, denn das Modezeichnen soll ja dynamisch wirken. Versuchen Sie die Hauptlinien, die die Richtung vorgeben (z. B. den weit schwingenden Rock der A-Line, oder die breiten Schultern der T-Linie) locker mit Schwung aufs Papier zu bringen.

Ihre 1. Modezeichnung - vom Anfänger zum Künstler

  1. Deuten sie die Figur leicht an.
  2. Setzen Sie locker die Hauptlinien mit Schwung
  3. Arbeiten sie Ebene für Ebene die Figur aus, die Kleidung mehr als das Gesicht.
  4. Betonen Sie Schwerpunkte mit dunkleren Linien, etwas Schatten oder Farbe.

Jetzt können sie den Katalog zuklappen und Ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen.

Viel Spaß beim Zeichnen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Schal stricken - Anleitung für einen Herrenschal
Elke M. Erichsen
Mode

Schal stricken - Anleitung für einen Herrenschal

Wenn Sie selbst einen Schal stricken, ist das ein sehr passendes und individuelles Geschenk für einen Mann. Ein Herrenschal in Handarbeit ist immer noch modern. Mit etwas …

Legere Kleidung - so kleiden Sie sich angemessen
Roswitha Gladel
Beruf

Legere Kleidung - so kleiden Sie sich angemessen

Was tun, wenn man eine Einladung zu einem Empfang oder einer Hochzeit bekommt und darunter steht "legere Kleidung"? Können Sie dann im Jogginganzug dort hingehen?

Kleid mit Leggings - so kombinieren Sie richtig
Felicitas Schmidt
Mode

Kleid mit Leggings - so kombinieren Sie richtig

Leggings sind wieder voll im Trend. Aber anders als in den Achtzigern tragen trendige Frauen Leggings nicht mehr einfach nur so, sondern unter Kleidern oder Röcken. Probieren Sie's aus!

Zu enge Jeans weiten - so geht's
Annemarie Kremser
Mode

Zu enge Jeans weiten - so geht's

Leiden Sie unter Ihren zu engen Jeans und wissen nicht, wie Sie diesem Problem den Garaus machen können? Wenn Sie sich an einige Hinweise halten, kann eine passende Jeans schon …

Jeans - Used Look selber machen
Alexandra Forster
Mode

Jeans - Used Look selber machen

Jeans, die möglichst abgetragen aussehen, sind immer wieder in Mode. Wer Geld sparen will, kann dies durch Selbermachen tun und ganz leicht einer Jeans den begehrten Used Look …

Wie binde ich eine Krawatte?
Annika Schönstädt
Beruf

Wie binde ich eine Krawatte?

85 Möglichkeiten eine Krawatte zu binden, verzeichnet die Enzyklopädie der Krawattenknoten von Thomas Fink und Yong Mao. Davide Mosconi und Ricardo Villarosa führen sogar 188 …

Ähnliche Artikel

Kleider zeichnen zu können, ist reine Übungssache.
Elisabeth Meier
Freizeit

Kleider zeichnen - so lernen Sie's

Möchten Sie Kleider zeichnen können, so wie Karl Lagerfeld es gelegentlich mal so eben nebenbei demonstriert? Das ist gar nicht so schwierig, wie es zu sein scheint - und auch …

Tweed im Fischgrätmuster eignet sich für verschiedene englische Kleidungsstücke.
Maria Ponkhoff
Mode

Englische Kleidung - so gelingt der britische Look

Für Fans der britischen Inseln ist sie genau das Richtige: Mode im Stil der englischen Kleidung. Doch wie gelingt der Look? Welche Stoffe und Farben sind typisch britisch? Und …

Der Lady Look kleidet Sie bestens
Ariane Windsperger
Mode

Der Lady Look

Der Lady Look drückt Stil und Eleganz aus und lässt Sie wie eine echte Dame von Welt aussehen.

Die Frau ab 40 hat Stil.
Sonja Huysecom
Mode

Frau ab 40 - so kleiden Sie sich richtig

Erlaubt ist was gefällt. Das gilt auch in der Mode und ist prinzipiell auch richtig so. Jeder sollte seinen individuellen Stil finden und selbstbewusst zur Schau tragen. …

Die perfekte Frisur zum 30er-Look: die sogenannte Wasserwelle.
Sarah Müller
Mode

Mode der 30er - so gelingt der ungewöhnliche Look

Sie lieben die 30er Jahre und den damaligen Kleidungsstil? Dann können Sie ihn getrost auch heute tragen! Nostalgisch und trotzdem stylish kleiden Sie sich mit ein paar einfachen Modetricks.

Schon gesehen?

Batikanleitung - so verschönern Sie Ihre Kleidung
Stefanie Korte
Freizeit

Batikanleitung - so verschönern Sie Ihre Kleidung

Um Kleidungsstücken einen individuellen Touch zu verleihen, eignet sich das Batiken. Damit wirkliche tolle Ergebnisse erzielt werden, sollte eine Batikanleitung genutzt werden.

So kleiden Sie sich sportlich elegant
Christin Haase
Mode

So kleiden Sie sich sportlich elegant

Kleidung bietet wunderbare Möglichkeiten, die eigene Persönlichkeit zu unterstreichen oder auch etwas völlig Neues zu wagen. Mit Hilfe von wenigen Accessoires können Sie Ihr …

Das könnte sie auch interessieren

Minijobber haben wie andere Arbeitnehmer Anspruch auf bezahlten Urlaub!
Britta Jones
Beruf

Minijob: Urlaub berechnen - so geht's

Gehen Sie einem Minijob nach und fragen sich, wie Sie mit diesem Minijob Ihren Urlaub richtig berechnen? Das ist ganz einfach. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und befolgen …

Sie wollen die Elternzeit verkürzen und sie ihrem Mann übertragen? Das ist nicht einfach machbar.
Franziska Faber
Beruf

Elternzeit verkürzen - so geht's

Eltern sind berechtigt, für einen Zeitraum von maximal drei Jahren ab der Geburt eines Kindes die unbezahlte Freistellung von der Arbeit zu verlangen. Ob und in welchem Umfang …

Das Praktikum im Kinderheim soll vor allem den Kindern Abwechslung bringen.
Dirk Markendorf
Weiterbildung

So wird das Praktikum im Kinderheim ein Erfolg

Damit ein Praktikum im Kinderheim erfolgreich verläuft und daneben auch noch den Kindern viel Spaß und Abwechslung bietet, sollte man entsprechende Verhaltensweisen an den Tag …