Alle Kategorien
Suche

Gemalte Schmetterlinge - so geht's

Gemalte Schmetterlinge ausschneiden und ein Mobile basteln - so geht's2:22
Video von Laura Klemke2:22

Sie fragen sich, wie Sie einen Schmetterling malen? Gemalte Schmetterlinge sehen gut aus und lassen sich beliebig gestalten.

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Bleistift
  • Lineal
  • schwarzer Fineliner
  • Filzstifte
  • Buntstifte

So gelingen Ihnen gemalte Schmetterlinge

Schmetterlinge sind ideal für Anfänger und Kinder geeignet. Sie lassen sich in wenigen Schritten auf das Papier bringen. Beim Ausmalen gibt es keine Grenzen, denn Sie bestimmen, in welchen Farben Ihr Schmetterling strahlt. Beginnen Sie wie folgt:

  1. Hilfslinien zeichnen. Zeichnen Sie mit Bleistift und Lineal zwei Hilfslinien von acht Zentimetern, waagerecht und senkrecht. An diesen Linien orientieren Sie sich.
  2. Körper skizzieren. In die Mitte malen Sie den Körper mit Fühlern.
  3. Flügel an Körper zeichnen. Ziehen Sie die Flügel von der Mitte aus bis zu den Hilfslinien. Verleihen Sie den Flügeln Schwung, indem Sie eine Welle malen. Achten Sie auf die unteren Flügel: Sie sind kleiner und schmaler.
  4. Muster in Flügel malen. Malen Sie individuelle und schöne Muster in Ihren Schmetterling, wie bei einem Falter.
  5. Schmetterling umranden. Ziehen Sie die Bleistiftlinien mit einem schwarzen Fineliner nach. Malen Sie Ränder oder Zwischenräume mit einem schwarzen Filzstift aus.
  6. Schmetterling ausmalen. Jetzt malen Sie das Bild mit Ihren Lieblingsfarben aus. Benutzen Sie Filzstifte, Buntstifte oder Wasserfarben.

Zeichnen Sie Ihren Schmetterling Schritt für Schritt.
Zeichnen Sie Ihren Schmetterling Schritt für Schritt. © Julia Turre

Malen Sie Ihren Schmetterling mit Bunt- oder Filzstiften aus.
Malen Sie Ihren Schmetterling mit Bunt- oder Filzstiften aus. © Julia Turre

Malen Sie schöne Schmetterlinge mit Blumen und zeichnen Sie den Körper und die Flügel in der Seitenansicht. Gehen Sie Schritt für Schritt vor:

  1. Kopf und Körper zeichnen. Malen Sie den Kopf (eine Kugel) und ziehen Sie einen geschwungenen Strich nach unten.
  2. Flügel malen. Zeichnen Sie zwei Flügel: den Oberen und Unteren. Achten Sie darauf, dass der obere Flügel größer ist. Hinter dem oberen Flügel zeichnen Sie den anderen Flügel. Diesen sehen Sie nur teilweise.
  3. Muster in Flügel malen. Gestalten Sie die Muster in Ihrem Schmetterling nach Belieben und lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf. 
  4. Blüte zeichnen. Malen Sie eine Blüte, auf die sich das Tier setzt. Die Blätter verschwinden teilweise hinter dem Schmetterling.
  5. Schmetterling mit Blüte schwarz umranden. Umranden Sie das gezeichnete Tier mit einem schwarzen Fineliner. Malen Sie Ränder, den Körper und Zwischenräume mit einem schwarzen Filzstift aus.
  6. Schmetterling und Blume ausmalen. Malen Sie Ihr Bild individuell aus. 

Zeichnen Sie Schmetterlinge mit Blumen.
Zeichnen Sie Schmetterlinge mit Blumen. © Julia Turre

Stempeln Sie Schmetterlinge

Alternativ zum Malen erhalten Sie Stempel mit Schmetterlingen. Auch das Stempeln setzt Ihnen keine Grenzen. Nutzen Sie Blumen oder andere Motive, die Ihren Schmetterling beleben. Malen Sie Ihre gestempelten Werke mit Buntstiften, Filzstiften oder Wasserfarben aus. Stempel eignen sich besonders für kleine Formate wie Grußkarten. 

Stempel sind eine Alternative zum Malen.
Stempel sind eine Alternative zum Malen. © Julia Turre

Gemalte Schmetterlinge sehen schön aus und verzieren Karten, Papiere oder Bilderrahmen. Sie sind einfach zu malen und besonders bei Kindern beliebt. Lernen Sie Schritt für Schritt einen Schmetterling malen und genießen Sie den Basteltag. Bemalen und Verzieren Sie Ihr Kunstwerk nach Belieben. Seien Sie kreativ. Schneiden Sie die Schmetterlinge aus und kleben sie auf buntes Papier.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos