Alle Kategorien
Suche

Mit dem Mac Fotos machen - so funktioniert's mit Photo-Booth

Mit dem Mac Fotos machen - so funktioniert's mit Photo-Booth2:02
Video von Bruno Franke2:02

Sie können tatsächlich auch mit einem MacBook oder iMac Fotos machen. Das funktioniert nicht so gut wie mit einem iPad, doch es geht und kann richtig Spaß machen. Hohe Ansprüche sollten Sie aber nicht stellen.

Was Sie benötigen:

  • 1 neueren Mac mit integriertem Programm Photo-Booth

Mit dem Computer Fotos machen - so klappt's bei den meisten Geräten

Sollten Sie ganz dringend ein Profilfoto von sich benötigen, dann können Sie dieses auch mit Ihrem Mac machen.

  • Fast alle Macs haben eine integrierte Webcam, wie die meisten Computer es inzwischen haben. 
  • Diese Webcam können Sie nicht nur für Videokonferenzen und Skype-Telefonate nutzen. Damit lassen sich auch Fotos machen.
  • Bei extern angeschlossenen Webcams müssen Sie meistens die beiliegende Software laden, um damit Fotos machen zu können.
  • Bei den Computern von Apple ist das nicht anders, allerdings ist das Programm Photo-Booth bereits auf dem Gerät installiert. Sie brauchen das Programm nur aufzurufen.
  • Besonders hilfreich ist dieses Programm, wenn Sie schnell mal ein Profilfoto von sich benötigen.
  • Doch es gibt auch kleine Effekte, mit denen Sie Ihr Foto zum Spaßfoto umformen können.
  • Für besonders wertvolle Bilder ist so eine Webcam allerdings nicht geeignet.

Mit dem Mac fotografieren - Schritt für Schritt erklärt

  1. Suchen und öffnen Sie im Ordner "Programme" das Programm "Photo-Booth", wenn Sie mit Ihrem Mac Fotos machen möchten.
  2. Dabei schaltet sich automatisch die Webcam ein, was Sie an dem kleinen grünen Licht erkennen, das am oberen Bildschirmrand erscheint.
  3. Erschrecken Sie dann nicht, denn das Programm öffnet sich und Ihr Mac zeigt plötzlich Sie selbst auf dem Bildschirm.
  4. Sie haben dann links unten die Wahl zwischen 4 kleinen Fotos, ähnlich wie bei Passbildern oder einem großen Bild. 
  5. Zusätzlich können Sie auch die Videofunktion aktivieren und sich selbst filmen.
  6. Der rote Button in der Mitte zeigt Ihnen an, ob Sie die Kamera oder die Videokamera aktiviert haben. 
  7. Rechts haben Sie eine Schaltfläche für Effekte. Hier können Sie Ihr Gesicht in alle Richtungen verzerren oder aber Ihr Profil vor einen anderen Hintergrund setzen.
  8. Sie haben an dieser Stelle auch die Möglichkeit, mit eigenen Hintergründen zu arbeiten.
  9. Für ein brauchbares Porträt von sich selbst sollten Sie darauf achten, dass der Bildschirm und insbesondere die Kamera ganz gerade aufrecht stehen. Dies ist insbesondere bei Laptops zu bedenken.
  10. Sorgen Sie dann für eine optimale Höhe Ihres Kopfes zur Webcam. Sie können jede Veränderung sofort am Bildschirm überprüfen.
  11. Sobald Sie auf den roten Button zum Fotografieren geklickt haben, müssen Sie stillhalten. Die Kamera zählt herunter und macht dann das Foto - genau wie beim Selbstauslöser an Fotokameras.
  12. Schließlich können Sie das Bild in Photo-Booth lassen und oder aber direkt in iPhoto auf dem Mac abspeichern.
  13. Um mit der Webcam andere Dinge zu fotografieren, müssen Sie den Mac-Bildschirm drehen. Die Kamera lässt sich leider nicht wie beim iPhone nach außen einstellen.

Gutes Gelingen und viel Vergnügen!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos