Alle Kategorien
Suche

Mini-Trampolin - Übungen zum Nachturnen

Mini-Trampolin - Übungen zum Nachturnen2:56
Video von Linda Erbstößer2:56

Übungen mit dem Mini-Trampolin machen nicht nur richtig viel Spaß, sie sind auch bestens geeignet für ein gutes Körpertraining, das dem ganzen Körper, dem Herz-Kreislauf-System, dem Lymphgefäßsystem, allen Knochen und Muskeln einfach gut tut. Es ist auch sehr gut als unterstützendes Trainingsgerät bei einer Gewichtsabnahme geeignet.

Was Sie benötigen:

  • Mini-Trampolin
  • Trainingskleidung
  • keine Schuhe
  • am besten täglich mindestens 15 Minuten Zeit
  • gute Musik

Spaß auf dem Mini-Trampolin beginnt mit Warm-up

Jedes Training, das Sie mit dem Mini-Trampolin machen wollen, beginnt nach einer Streckphase mit Übungen zum Warmwerden. Neben einer leichten Gehbewegung, die Sie, falls Sie untrainiert sein sollten, empfehlenswerterweise machen, gibt es folgende Übungen zum Warm-up.

    1. Stellen Sie sich etwa hüftbreit auf Ihr Mini-Trampolin, Ihre Fußballen bleiben immer in Kontakt mit dem Gerät. Nun beginnen Sie leicht hin und her zu schwingen, die Arme schaukeln dabei locker vor und zurück. Machen Sie dies ungefähr 3-5 Minuten lang.
    2. Fangen Sie dann an, leicht auf Ihrem Trampolin zu gehen, wobei Sie nach und nach die Knie etwas höher anheben können. Auch dies machen Sie, zum Beispiel zu flotter Musik, 3-5 Minuten lang. Dabei können Sie Armbewegungen dazu nehmen, wie etwa die Arme über die Seite kreisen lassen oder nach vorne boxen.
    3. Nehmen Sie eine Charly-Chaplin-Haltung ein, die Beine zusammen, die Füße leicht gegrätscht nach außen, die Arme am Körper und die Hände seitlich nach außen abgewinkelt. Bei jedem leichten Hüpfer ziehen Sie dann die Schultern locker nach oben. Machen Sie dies so lange, wie es Ihnen Spaß bereitet.
    4. Nachdem Sie sich mit leichtem Gehen wieder etwas ausgeruht haben, beginnen Sie zu twisten. Ballen Sie die Hände zu Fäusten und drehen Sie die Hüfte entgegengesetzt zum Oberkörper. Natürlich können Sie diese Übungen einfach wiederholen, denn auch dann stellt sich der positive Traingseffekt ein.

    Übungen im Joggingschritt und mit lockerem Hüpfen

    Diese Übungen werden im Joggingschritt oder im lockeren Hüpfen gemacht. Das Joggen und Hüpfen auf dem Mini-Trampolin ist wesentlich gelenkschonender für Fuß- und Kniegelenke als auf normalem Boden. Beim Joggen werden Arme und Beine jedesmal gegengleich bewegt, also zum Beispiel linkes Bein hoch, linker Arm runter, rechter Arm hoch, rechtes Bein runter.

    • Während Sie im Joggingschritt auf dem Trampolin unterwegs sind, bewegen sich Ihre lang ausgestreckten Arme wie bei einer Windmühle, allerdings nur halb so schnell wie die Beine. Wenn Ihnen beide Bewegungen zu anstrengend werden, lassen Sie entweder die Armbewegungen weg oder Sie schwingen nur noch auf dem Gerät und führen die kreisenden Armbewegungen weiter.
    • Weiter im Joggingschritt, strecken Sie Ihre Arme lang ausgestreckt nach vorne und fangen an zu boxen. Nehmen Sie dabei die Schultern zur Unterstützung mit in die Boxbewegung. Auch hier gilt, wenn beides zu viel wird, lassen Sie eine der Bewegungsabläufe ganz weg oder reduzieren Sie sie.
    • Während Sie auf dem Trampolin weiterlaufen, beginnen Sie mit dem Anfersen. Dabei versuchen Sie, Fersen und Unterschenkel zum Po zu ziehen. Beugen Sie dabei den Oberkörper etwas nach vorne, da dies besser für das Gleichgewicht ist. Und vergessen Sie auch hier nicht die aktive Unterstützung mit gegengleichen Armbewegungen.
    • Ebenfalls sehr viel Spaß bringt folgende Übung: Fangen Sie an, leicht auf dem Mini-Trampolin zu springen. Stemmen Sie dabei Ihre Arme in Ihre Hüfte. Während Sie in der Luft sind, drehen Sie jeweils Ihre Füße entweder nach außen oder nach innen, sodass sich beim Aufkommen auf dem Sprungtuch entweder die Zehen oder die Fersen berühren.
    • Sie können auch abwechselnd auf einem Bein, dann auf beiden, dann auf dem anderen Bein hüpfen. Währenddessen schwingen Ihre Arme wie beim Gehen oder Walken einfach mit oder Sie machen eine kraftvolle Boxbewegung dazu.

    Gleichgültig, ob Sie auf dem Mini-Trampolin gehen, schwingen, walken, joggen oder springen, es wird Ihnen einfach nur Spaß machen. Und machen Sie die einzelnen Übungen nur so lange, wie Ihre persönliche Fitness es gestattet. Sie wird sich mit Training auf dem Mini-Trampolin verbessern.

    Verwandte Artikel

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos