Alle Kategorien
Suche

Leistungsindex unter XP ermitteln - so geht's

Leistungsindex unter XP ermitteln - so geht's1:14
Video von Benjamin Elting1:14

Die Agilität und Wirtschaftlichkeit von Autos und Motorrädern kann man anhand von Kennzahlen wie PS, Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit oder Durchschnittsverbrauch vergleichen. Auch für Computer gibt es entsprechende Kennzahlen. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie den Leistungsindex unter Windows XP bestimmen können.

So bestimmen Sie den Leistungsindex

  • Neuere Betriebssysteme wie Microsoft Vista oder Microsoft Windows 7 bringen die entsprechenden Funktionalitäten zur Messung der Leistungsfähigkeit des Computers serienmäßig mit.
  • Microsoft Windows XP bietet diese Funktionalität zunächst nicht. Hier hilft jedoch die Installation einer Benchmarksoftware eines Drittanbieters weiter.
  • Mit dieser Software können Sie mühelos aussagekräftige Kennzahlen zur Leistungsfähigkeit Ihres gesamten Computersystems oder einzelner Komponenten, wie z. B. Prozessor oder Festplatte, generieren.
  • Ein empfehlenswertes Programm zur Bestimmung des Leistungsindex unter Mirosoft Windows XP ist die Software PCMark der Firma Futuremark. Eine kostenlose Lite-Version unter dem Namen "PCMark Basic" können Sie auf der Internetseite des Herstellers herunterladen.
  • Zur Installation der Software starten Sie die heruntergeladene Installationsdatei und befolgen Sie die Installationsschritte.

Benchmarken Sie Ihren Computer unter Windows XP

  • Nachdem Sie die Software PCMark Basic installiert haben, starten Sie die Anwendung.
  • Beginnen Sie nun den Benchmarkvorgang, indem Sie auf die Schaltfläche "Run PCMark" klicken. Die Analyse der Leistungsfähigkeit Ihres Computers kann einige Minuten in Anspruch nehmen.
  • Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, werden Ihnen die Ergebnisse der Leistungsmessung angezeigt.
  • Unter der Rubrik "System" erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Komponenten Ihres Computersystems, wie z. B. Art und Taktung Ihres Prozessors und Ihrer Grafikkarte, Größe des Arbeitsspeichers, Verwendetes Betriebssystem etc.
  • Unter der Rubrik "Results" werden Ihnen aussagekräftige Benchmarkergebnisse angezeigt. Die Angaben unter den Überschriften "PCMark Score", "CPU Score", "Memory Score", "Graphics Score" und "HDD Score" geben den jeweiligen Leistungsindex Ihres Computers an. Diese Werte können Sie durch Klick auf die Schaltfläche "Options" in eine internationale Datenbank eintragen und so Ihren Computer weltweit mit den Systemen anderer PCMark-Nutzer vergleichen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos