Schritt für Schritt zum Lego-Fußballstadion

  1. Erster Schritt der Bauanleitung und somit Grundstein des gigantischen Lego Fußballstadions sind ganz gewöhnliche Legoplatten (meist sind sie grau, weiß oder schwarz), die aneinander gelegt werden. Sie kreieren Ihre eigene Bauanleitung und entscheiden, wie groß Ihr Stadion werden soll. Entsprechend viele Platten reihen Sie aneinander.
  2. In die Mitte werden nun die speziellen grünen Fußballplatten gesetzt, die sogar mit richtigen Linien versehen sind. 
  3. Damit nichts verrutscht, sollte das Fußballfeld zusätzlich mit grünen Steinen umrandet werden.
  4. Laut Bauanleitung ist nun die Tribüne an der Reihe, denn schließlich soll das Stadion ja auch genügend Sitzplätze für seine Zuschauer bieten. Lassen Sie also ein wenig Platz zwischen Feld und erstem Tribünenplatz und reihen Sie in immer gleichem Abstand gleichfarbige Steine aneinander. 
  5. Dort wo später der Eingang vom Lego Fußballstadion sein soll, lassen Sie einfach Platz. 
  6. Ist die erste Reihe fertig, beginnen Sie mit der zweiten Ebene, indem sie die Steine einfach höher aufeinander setzen. Es ist völlig egal, ob Sie hierbei auf Ihre Lieblingsfarbe setzen oder es kunterbunt mögen. 
  7. Gehen Sie mit den weiteren Ebenen so vor, wie in Punkt 6 beschrieben. 
  8. Der Eingang könnte aus einer modernen Schwingtür oder einem Drehkreuz bestehen. Darüber wäre eine Kommentatorenkabine oder VIP-Lounge angebracht, deren Grundlage eine kleine Legoplatte ist, auf der alle nötigen Utensilien gesetzt werden.


Ein noch schöneres Stadion: Viele kleine Extras

  • Um Ihr Stadion noch individueller und realistischer zu gestalten, versuchen Sie doch einen Schriftzug in die Tribüne zu setzen. Verwenden Sie hierbei dunkle Legosteine, die sich gut von der anderen Farbe abheben.
  • Um Legosteine zu sparen, verzichten Sie darauf, für jede Ebene die Steine zu stapeln. Stattdessen legen Sie in gleicher Farbe Plättchen darunter. 
  • Während eines Fußballspiels ist im Stadion immer eine Menge los. So sollte es auch in Ihrem Lego Fußballstadion sein. Von Kameraleuten, über jubelnde Fans, bis hin zu Sportlern, die auf der Ersatzbank sitzen - all dies können Sie in Ihr Stadion integrieren.