Alle Kategorien
Suche

Lavendelseife selber machen - ein Rezept

Lavendelseife selber machen - ein Rezept1:58
Video von Lars Schmidt1:58

In Ihrem Garten wächst Lavendel und Sie suchen Ideen für die Verwendung der getrockneten Blüten? Versuchen Sie doch einmal, Lavendelseife selber zu machen. Das Kneten der Seife aus Seifenflocken ist relativ unkompliziert und macht auch Kindern viel Spaß.

Was Sie benötigen:

  • 5 bis 8 Esslöffel getrocknete Lavendelblüten
  • 60 ml Wasser
  • 100 g duftneutrale Seifenflocken oder unparfümierte Seife im Stück (z. B. Kernseife)
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • Reibeisen (nur, wenn Sie Seife im Stück verwenden)
  • Wasserkocher
  • kleiner Topf
  • Teesieb
  • mittelgroße Schüssel

Bei diesem Rezept geht es nicht um das Seifensieden, für das eine gewisse Erfahrung notwendig ist. Die Seife wird auch nicht gegossen, sodass Sie keine speziellen Formen brauchen.

So bereiten Sie die Zutaten für die Lavendelseife vor

  • Ernten Sie die Lavendelblüten am besten im September, kurz vor dem Verblühen. Getrocknete Blüten können Sie auch in einem geschlossenen Gefäß aufbewahren. Wenn die Blüten längere Zeit lagern, verlieren sie allerdings nach und nach ihren Duft, sodass Sie für das Rezept mehr Blüten verwenden müssen.
  • Falls Sie ein paar Blüten in die Lavendelseife einarbeiten möchten, ziehen Sie sie von den Stängeln ab. Für den Lavendelsud, mit dem Sie die Seife beduften, können Sie aber auch die in kleine Stücke geschnittenen Stiele mit verwenden.
  • Falls Sie keine Seifenflocken haben, können Sie selber welche machen. Raspeln Sie dafür das Seifenstück. Die Flocken sollten nicht zu grob sein, da sie sich dann schlechter auflösen.

So können Sie die Duftseife selber machen

  1. Geben Sie die Lavendelblüten und gegebenenfalls auch die klein geschnittenen Stiele in den Topf. Falls Sie Blüten in die Seife einarbeiten möchten, legen Sie ein paar abgerebelte Blüten beiseite.
  2. Bringen Sie Wasser zum Kochen und übergießen Sie die Lavendelblüten mit 60 Millilitern Wasser. Bedecken Sie den Topf mit dem Deckel und lassen Sie den Aufguss dreißig Minuten lang ziehen.
  3. Gießen Sie den Sud durch das Sieb in die Schüssel. Geben Sie die Seifenflocken, das Öl und eventuell ein paar getrocknete Lavendelblüten hinzu.
  4. Kneten Sie die Masse zügig und gründlich durch und formen Sie daraus beliebige Stücke, zum Beispiel Kugeln oder Taler.
  5. Die Lavendelseife muss mindestens einen Tag lang trocknen, optimal sind jedoch zwei Wochen.

Wenn Sie das Seifenstück ansprechend verpacken, eignet es sich auch als Geschenk. Zum Beispiel können Sie ein Stoffsäckchen selber machen, auf das Sie Lavendelblüten malen. Oder Sie verpacken die Lavendelseife mit ein paar getrockneten Lavendelzweigen in Folie.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos