Alle Kategorien
Suche

Kernseife flüssig machen

Kernseife können Sie auch ganz einfach flüssig machen, sodass Sie ein gutes Mittel zur Entfernung von Verschmutzungen diverser Art haben. Aber auch zum Händewaschen eignet sich das selbstgemachte Produkt. Doch sind für die Herstellung natürlich auch die richtigen Zutaten notwendig. Die haben Sie aber sicherlich im Haus, damit Sie sofort loslegen können.

Flüssige Kernseife können Sie auch zum Händewaschen verwenden.
Flüssige Kernseife können Sie auch zum Händewaschen verwenden.

Was Sie benötigen:

  • 1 Stück Kernseife
  • Raspel
  • 2,5 l kochendes Wasser
  • Eimer
  • Seifenspender
  • Langen Kochlöffel
  • Evtl. Duftstoff

So machen Sie die Seife einfach flüssig

  1. Um die Kernseife zu verflüssigen, um damit beispielsweise ein recht günstiges Mittel zum Händewaschen oder zum Entfernen von Verschmutzungen haben, sollten Sie zunächst einen Eimer oder aber eine große Schüssel zur Hand nehmen. Alternativ bietet sich auch an, dass Sie einen Topf verwenden.
  2. Im Anschluss daran nehmen Sie die Reibe. Reiben Sie damit die Kernseife in kleine Flocken, da dieser Schritt für die Herstellung der flüssigen Kernseife, die Sie selber machen wollten, unabdingbar ist.
  3. Erhitzen Sie jetzt das Wasser auf einer Kochstelle und gießen Sie es dann vorsichtig in das Behältnis, in dem sich die Seifenflocken befinden.

Auf diese Weise stellen Sie die liquide Kernseife her

  1. Nachdem Sie die Seifenflocken mit dem kochenden Wasser übergossen haben, sollten Sie direkt damit beginnen, den seifigen Inhalt im Topf durchzurühren. Dazu können Sie beispielsweise einen Kochlöffel verwenden und damit den Topfinhalt durchrühren, sodass sich die Seife mit dem Wasser vermengt und sich schließlich darin auflöst.
  2. Lassen Sie die Seife dann abkühlen und rühren Sie zwischenzeitlich immer wieder um. Der Herstellungsprozess kann einige Tage benötigen, wobei Sie das Rühren über diese Zeit nicht vergessen sollten, damit Sie mit dem Resultat später auch zufrieden sind. Je kleiner die Seifenraspeln sind, desto schneller lösen sich sich jedenfalls auf.
  3. Möchten Sie, dass die Seife einen besonderen Duft besitzt, dann können Sie natürlich auch einen Duftstoff hinzugeben. Vanille-, Rosen- oder Zitronenduft eignet sich beispielsweise als Zusatz.
  4. Füllen Sie die Seife zu guter Letzt noch in einen Seifenspender, sodass Sie das Produkt stets bei Bedarf nutzen können. Alternativ können Sie sie natürlich auch in Flaschen füllen.
Teilen: