Alle Kategorien
Suche

Kirschsaftflecken entfernen - so geht's

Kirschsaftflecken entfernen - so geht's2:21
Video von Lars Schmidt2:21

Viele Früchte, vor allem rote Früchte wie Kirschen oder Brombeeren, hinterlassen auf der Kleidung unschöne Flecken. Gegen Kirschsaftflecken können Sie einige Hausmittel ausprobieren.

Was Sie benötigen:

  • Seifenlauge
  • Schwamm
  • Milch
  • Chlorreiniger

Diese Hausmittel können Sie gegen Kirschsaftflecken ausprobieren

Natürlich können Sie Ihre Textilien oder den Sofabezug auch einer professionellen Reinigung überlassen. Aber vielleicht lohnt sich das nicht immer. Bei wertvollen Kleidungsstücken bestimmt, aber bei einem einfachen T-Shirt kann man erst einmal Hausmittel ausprobieren.

  1. Wie bei allen Flecken ist auch bei Kirschsaftflecken Eile angesagt. Lassen Sie den Fleck, wenn möglich, nicht eintrocknen, sondern beginnen Sie gleich mit der Behandlung.
  2. Nehmen Sie zunächst den noch an der Oberfläche befindlichen Kirschsaft mit einem Küchenpapier vorsichtig auf. Gerade Sofabezüge oder Teppiche halten durch eine entsprechende Imprägnierung Flüssigkeiten geraume Zeit an ihrer Oberfläche.
  3. Dann waschen Sie die Kirschsaftflecken zunächst mit warmer Seifenlauge aus - auch das ist oft schon die halbe Miete bei der Fleckentfernung. Dabei werden die nur lose auf den Stofffasern befindlichen Anteile entfernt. Für die Seifenlauge lösen Sie ein paar Tropfen Spülmittel in warmem Wasser. Wenn Sie keine Seife zur Hand haben, nehmen Sie nur warmes Wasser für diese erste Reinigung.
  4. Nun legen Sie das Kleidungsstück über Nacht in ein Milchbad. Milch hat eine leicht bleichende Wirkung und sorgt dafür, dass die Farbstoffe der Kirschsaftflecken aufhellen. Dies sollten Sie vor allem bei hellen Kleidungsstücken probieren, bei dunkler Kleidung (hier sieht man die Kirschsaftflecken jetzt wahrscheinlich kaum noch) ist Vorsicht geboten: Die Farbe könnte sich ungleichmäßig aufhellen. Anschließend waschen Sie die Kleidung ganz normal.
  5. Der Fleck ist hartnäckig? Dann ab in die Reinigung oder mit einem schärferen Mittel wie Chlorreiniger probieren. Allerdings sollten Sie vorher an einer verdeckten Stelle austesten, ob das Kleidungsstück diese Rosskur auch verträgt.

Bei einem Teppich oder einem Couchbezug ist natürlich ein Milchbad nicht möglich. Aber Sie können einen Waschlappen oder einen anderen Lappen (je nach Größe der Kirschsaftflecken) mit Milch tränken und auf die betroffene Stelle auflegen. Öfter auswechseln. Verbleibende Milch kann dann mit warmem Seifenwasser wieder ausgewaschen werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos