Alle Kategorien
Suche

Maßstabsumrechnung - so gelingt es

Maßstabsumrechnung - so gelingt es1:14
Video von Samuel Klemke1:14

Eine Maßstabsumrechnung wird vor allem bei Landkarten und architektonischen Zeichnungen oder Konstruktionen benötigt. Erfahren Sie mehr über die Maßstabsumrechnung.

Der Maßstabsumrechnung liegt das einfache Prinzip des Dreisatzes zugrunde. Sie benötigen sie z. B., um die wirklichen Entfernungen und Größen einer Karte, Zeichnung oder Konstruktion vom Papier in die reale Welt umzurechnen. Meist ist die Zeichnung um ein Vielfaches kleiner, als das abgebildete Objekt in Wirklichkeit ist. Es gibt aber auch Zeichnungen von für das menschliche Auge unsichtbaren Dingen, die man stark vergrößert zeichnet, um Sie so besser beschreiben und erklären zu können. Hier wird ein umgekehrter Maßstab verwendet.

Bild 0

So funktioniert die Maßstabsumrechnung rechnerisch

  1. Bei jeder maßstabsgetreuen Zeichnung ist der Maßstab angegeben: z. B. "1:1000". Dies bedeutet, dass 1 cm auf der Zeichnung 1000 cm also 10 m in der Natur entspricht. Entsprechend wäre 1 mm wie 1000 mm oder 1 m in der Natur.
  2. Messen Sie nun die gewünschte Länge auf der Zeichnung, z. B. einer Landkarte aus. Landkarten gibt es in verschiedensten Größen, je nach Verwendungszweck, z. B. in 1:50000 für eine Wanderkarte.
  3. Haben Sie nun eine Strecke von 3 cm ausgemessen, wäre die Rechnung folgende: 1:50000 = 3:x, also ein typischer Dreisatz: Dieser löst sich so auf: x = 50000*3 = 150000. Die Strecke entspräche also 1,5 Kilometern.
Bild 3

Maßstabsumrechnung - wie Sie in der Navigation verwendet wurde

  1. In der Seefahrt wurden die Strecken nicht derart ausgerechnet, sondern eher ausgemessen. Dazu verwendet man einen Zirkel mit zwei Nadeln - anstelle einer Nadel und eines Stiftes.
  2. Auf der Karte ist dafür der Maßstab aufgezeichnet, dort ist z.B. eine Linie gezeichnet, die in der Natur eine Länge von 10 km entspricht. Jetzt stellen Sie den Zirkel auf die Länge dieser Linie ein.
  3. Schreiten Sie nun die auszumessende Strecke mit dem Zirkel ab und zählen Sie mit, wie viele "Schritte" Sie abgeschnitten haben, dann wissen Sie auch, welche Strecke das in der Natur entspricht, wenn Sie nämlich 3-mal den Zirkelabschnitt gemessen haben, wären das 30 km.

Sie sehen, dass die Maßstabsumrechnung sehr einfach ist und keine weiteren Schwierigkeiten bereiten sollte.

Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos