Die Vorbereitung von Kalten Platten nimmt etwas Zeit in Anspruch, da sie aus mehreren, möglichst unterschiedlichen, Speisen bestehen. Fangen Sie deshalb rechtzeitig an, damit Sie nicht in Stress geraten, wenn Sie die Kalten Platten selber machen wollen.

Bild 1

Kalte Platten - Einige Vorschläge für einfache Klassiker

  • Tomatenpilze: Hierfür kochen Sie Eier hart, schrecken sie mit kaltem Wasser ab und lassen Sie sie abkühlen, dann pellen Sie sie. Schneiden Sie von der flachen Seite noch ein Scheibchen ab, damit die Eier einen festeren Stand haben. Halbieren Sie Tomaten und höhlen sie aus, dann stülpen Sie jeweils eine Tomatenhälfte als Pilzkopf über ein Ei. Um die Fliegenpilzoptik zu verstärken, setzen Sie ein paar Tupfen Majonnaise aus der Tube auf die Tomaten. Dekorieren Sie die Kalte Platte mit Petersiliensträußchen.
  • Gefüllte Eier: Für diesen Klassiker der Kalten Platten kochen Sie Eier hart, schrecken sie ab und pellen sie. Dann halbieren Sie die Eier der Länge nach und nehmen mithilfe eines Teelöffels vorsichtig das harte Eigelb aus jeder Eierhälfte heraus. Dieses vermischen Sie in einer kleinen Schüssel mit Majonnaise, einem Hauch Senf und etwas Zitronensaft. Schmecken Sie die Eigelbmasse mit Salz und Pfeffer ab und spritzen Sie sie mithilfe einer Gebäckspritze dekorativ in die Eierhälften. Als Dekoration können Sie auch hier Petersilie oder Schnittlauch verwenden.
  • Spargel in Schinken: Nehmen Sie hierfür ruhig Spargel aus dem Glas; kaufen Sie aber keine kleinen Spargelstücke, sondern ganzen Spargel. Lassen Sie ihn abtropfen und wickeln Sie je 2 oder 3 Stangen Spargel in je eine Scheibe gekochten Schinken ein. Als Dekoration dieser Kalten Platte eignen sich Orangenscheiben, die Sie mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.
  • Lachs gefüllt mit Sahnemeerrettich: Sahnemeerrettich können Sie fertig angemacht kaufen. Drehen Sie den geräucherten Lachs zu kleinen Tüten und füllen Sie, am besten mithilfe einer Gebäckspritze, den Meerrettich hinein. Garnieren Sie diese Platte mit Zitronenscheiben und Dillsträußchen.
  • Käseigel: Für diesen Hingucker auf der Kalten Platte halbieren Sie eine Grapefruit. Stecken Sie abwechselnd Käsewürfel und grüne oder blaue Trauben auf Zahnstocher oder Cocktailspieße und stecken Sie die Käsespieße gleichmäßig in die halbe Grapefruit.
Bild 1/4

Bild 2/4

Bild 3/4

Bild 4/4