Was Sie benötigen:
  • verschiedene Käsesorten
  • Weintrauben
  • ggf. Radieschen, Gurken, Tomaten oder Karotten
  • Käsemesser
  • Holz- oder Glasplatte zum Anrichten
  • Bier oder
  • Rotwein oder
  • Weißwein

Weiterer Autor: Anne-Kathrin Ellhorn

Bild 1

Käseplatten selber machen - den Käse auswählen

  • Zuerst brauchen Sie selbstverständlich Käse. Kaufen Sie an der Käsetheke verschiedene Sorten. Nehmen Sie immer ein ganzes Stück und keine Scheiben.
  • Versuchen Sie, bei der Auswahl zu variieren. Nehmen Sie milden Käse und kräftigen. Auch Streichkäse und Camembert eignen sich wunderbar für Käseplatten. Eine schöne Auswahl an fünf bis sechs verschiedenen Sorten sollte für ein kleines Buffet reichen - so ist für jeden etwas dabei. 
  • Kaufen Sie für die selbst gemachte Käseplatte keinen abgepackten Käse, denn dessen Geschmack bleibt im Regelfall leider nicht lange erhalten.
Bild 4

Dekoration und Beilagen

  • Richten Sie den Käse an. Dazu brauchen Sie eine große Holzplatte oder einen schönen Glasteller. Drapieren Sie die verschiedenen Käsesorten ungeschnitten auf der Platte. Achten Sie aber darauf, dass man sich von jedem Käse ein Stück abschneiden kann, ohne dass ein anderer im Weg ist.
  • Jetzt dekorieren Sie Ihre Käseplatten. Obligatorisch sind Weintrauben. Mit hellen und dunklen Trauben haben Sie im Handumdrehen eine schöne Dekoration. Legen Sie einfach kleine Traubenbündel zwischen Ihre Käsesorten. Achten Sie dabei auf ein harmonisches Zusammenspiel der Farben.
  • Alternativ zu Weintrauben können Sie fast jedes Gemüse verwenden. Kleine Kirschtomaten oder Radieschen sind sehr beliebt. Auch Feigen passen hervorragend zu einer Käseplatte.
  • Wer einen besonderen Hingucker sucht, kann aus Karotten kleine Blüten selber machen. Schneiden Sie dazu mit dem Gemüseschäler einen dünnen Streifen von Ihrer geputzten Karotte ab. Nun rollen Sie den Streifen zusammen und drapieren ihn zwischen dem Käse. Wenn Sie die Rollen nun ein bisschen auseinanderziehen, haben Sie eine kleine Rose.
  • Zu einigen Käsesorten, vor allem zu den herzhaften Sorten, passt ein kühles Bierchen. Ansonsten empfiehlt sich zu einer Käseplatte ein fruchtiger Rotwein oder ein junger Weißwein.

Zum Schluss legen Sie das Käsemesser dazu oder stecken es in ein dickes Stück Hartkäse. So schnell können Sie eine tolle Käseplatte selber machen.

Bild 1/3

Bild 2/3

Bild 3/3