Alle Kategorien
Suche

80er Essen - so lassen Sie die 80er Jahre beim Dinner wieder aufleben

80er Essen - so lassen Sie die 80er Jahre beim Dinner wieder aufleben 3:32
Video von Lars Schmidt3:32

Man ist wieder auf den (alten) Geschmack gekommen: Nicht nur der Mode-Stil der 80er feiert aktuell neue Erfolge, auch das Essen der 80er steht erneut hoch im Kurs. Um die 80er Jahre bei Ihrem Dinner auf authentische Weise aufleben zu lassen, müssen Sie lediglich die „alten“ Rezepte adaptieren. Ob Sie ihnen einen neuen „kulinarischen Anstrich“ verleihen, sie für Ihr persönliches 80er Dinner raffiniert umsetzen oder die Originalrezeptur der Gerichte unverändert lassen, obliegt allein Ihnen. Mit gezielt ausgewählten Rezepten aus den 80ern, die mittlerweile Kultstatus haben, verwandeln Sie jedes Retrodinner in ein unvergessliches 80er Revival.

Was Sie benötigen:

  • siehe jeweiliges Rezept

Garnierte Cracker – der unübertroffene Snack der 80er

  • Für Hamburger Cracker Quark mit Schlagsahne vermischen und auf mit Butter bestrichene Cracker geben, diese mit einem zweiten Cracker bedecken. Etwas Schlagsahne darauf spritzen und mit eingelegten Paprika-Streifen und Kapern garnieren.
  • Für Amsterdamer Cracker mehrere mit Butter bestrichene Cracker mit Scheibchen vom Holländerkäse belegen, diese mit einem zweiten Cracker bedecken. Mit einem Tupfer Mayonnaise und halben Walnüssen garnieren.
  • Für Wiener Cracker mehrere Cracker mit Senfbutter (dazu Butter mit etwas Senf, einem Spritzer Zitrone und Worcestersauce verrühren) bestreichen, mit kleinen Scheiben Schinken belegen und alle Cracker mit einem zweiten Cracker bedecken. Mit Weintrauben garnieren.

Farbige Eier für das kalte Buffet – die passenden Häppchen für Ihr Dinner  

  • Für grüne und gelbe Eier: Hartgekochte Eier schälen, an einem Ende beschneiden, damit sie standfest werden. Klaren Aspik zubereiten. Sobald dieser stockt, die Eier eintauchen und mit gehackten Pistazien bzw. Eigelben bestreuen. Auf Blutorangen- und Paprikascheiben setzen.
  • Für schwarze und rosafarbene Eier: Die Eier wieder beschneiden. Sobald der klare Aspik stockt, die Eier eintauchen und mit fein gehackten Trüffeln bzw. geräucherter Rinderzunge bestreuen. Auf grünen Salatblättern anrichten.

Toast Hawaii lässt die 80er wieder aufleben

  1. Weißes Toastbrot leicht rösten. Jede Scheibe Toast mit Butter bestreichen und mit einer Scheibe (Koch-)Schinken belegen. Eine Scheibe Ananas sowie eine Scheibe Schmelzkäse darauf legen, nach Belieben eine Belegkirsche in der Mitte der Ananas platzieren.
  2. Die Toastscheiben im Ofen bei mittlerer Hitze überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Roter Heringssalat – in den 80ern beim Dinner sehr beliebt

  1. 3 Salzheringe enthäuten, entgräten, gut waschen und in feine Streifen schneiden. 1 Zwiebel fein hacken, 250g gekochte Pellkartoffeln schälen und würfeln. Eingelegte Rote Beete, 3 Gewürzgurken und 1 geschälten Apfel ebenfalls würfeln.
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen, mit Pfeffer und Dill würzen und zugedeckt ziehen lassen.  Nach einer halben Stunde 4 EL Mayonnaise unterziehen. Für einen authentischen 80er Geschmack den Salat mit Butter und Brot servieren.

Russische Eier – das unschlagbare Kultessen der 80er Jahre

  1. 6 Eier 10 Minuten kochen, abschrecken und schälen. 125g Lyoner oder Fleischwurst, 5 Gewürzgurken und 1 geschälten Apfel in Streifen schneiden. Mit 1 EL Mayonnaise oder Miracel Whip und 1 TL Senf vermischen, mit Pfeffer abschmecken und auf einer Platte anrichten.
  2. Die Eier längs durchschneiden, abwechselnd mit der Schnittfläche und der Rundung nach oben kreisförmig auf den Wurstsalat legen. Schwarzen Kaviar auf die Eigelbe verteilen, die Rundungen der übrigen Eier mit Mayonnaise überziehen und mit Sardellen- oder Lachsstreifen sowie Kapern garnieren. Die fertige Platte mit geachtelten Tomaten und Gewürzgurkenscheiben verzieren.

Cumberland-Bananen – ein traditionelles Partyessen der 80er

  1. 4 Bananen schälen und gut pfeffern. 1 EL Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, die Bananen darin 3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. 6 Scheiben gekochten Schinken auf einer Seite mit Senf bestreichen, die Bananen darin einwickeln und in eine feuerfeste Form legen.
  2. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 20 Minuten garen. Heiß mit kalter Cumberland-Soße (eine pikante Soße aus Johannisbeergelee) servieren. Die Gäste Ihres 80er-Dinners werden begeistert sein.

Kalter Hund – die süße Krönung Ihres 80er Dinners

  1. Sie benötigen für das Rezept 250g Butterkekse. Legen Sie eine Kastenform (25 x 11 cm) mit Pergamentpapier aus. Für die Schokoladencreme 200g Zartbitterkuvertüre und 400g Vollmilchkuvertüre zerkleinern und mit 150g klein geschnittenem Kokosfett (Palmin) und 200g Sahne schmelzen. Anschließend 2 Päckchen Vanillezucker unterrühren. Nach Belieben etwas Espressopulver hinzufügen.
  2. Füllen Sie die Kastenform mit einer Schicht Butterkekse. Einen Teil der Kekse eventuell halbieren. Jetzt verteilen Sie so viel Schokoladencreme auf der Keksschicht, dass diese vollständig bedeckt ist. Danach abwechselnd Butterkekse und Schokoladencreme in die Form Schichten.
  3. Die Kastenform mindestens 5 Stunden (besser: über Nacht) in den Kühlschrank stellen, damit die Schokocreme gut aushärtet. Das Gebäck mit aus der Form lösen und auf eine Platte stürzen. Ziehen Sie das Pergamentpapier ab und schneiden Sie den „Kalten Hund“ in Scheiben. Dieser süße Geschmack der 80er wird alle Teilnehmer Ihres Retroessens garantiert süchtig machen.

Kalte Ende – die Kultbowle der 80er

  1. 2 ungespritzte (Bio-)Zitronen spiralförmig dünn an einem Stück abschälen. 50g Zucker mit 2 Liter kaltem Weißwein in einen Krug geben. So lange rühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat.
  2. Die Zitronenspiralen 20 Minuten lang einhängen und den Krug kalt stellen.
  3. Mit 1 Flasche eiskaltem Sekt und ½ Flasche Mineralwasser auffüllen. Überraschen Sie Ihre Gäste zum Abschluss des Dinners mit diesem süffigen 80er Getränk.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos