Alle ThemenSuche
powered by

Käseherstellung zu Hause - so macht man Weichkäse selber

Wer ist nicht gerne Käse? Vor allem Weichkäse gehört zu den Delikatessen, die man gerne mal zu einem guten Wein zu sich nimmt. Aber kann man Käse auch selber machen? Ja, man kann und hier wird Ihnen gezeigt, wie die Käseherstellung von Weichkäse zu Hause am besten funktioniert.

Käseherstellung zu Hause - so macht man Weichkäse selber
Video von Lars Schmidt

Was Sie benötigen:

  • Milch
  • Buttermilch
  • Lab
  • Käseformen
  • Geduld

Eigentlich ist es gar nicht so schwer, Käse selber herzustellen. Vor allem muss die Basis stimmen und das ist nämlich die Milch.

Bild 1

Die Milch zur Käseherstellung zu Hause

  • Verwenden Sie am besten die Milch direkt vom Bauern oder sonst auch Rohmilch oder Buttermilch (diese muss jedoch schnellstens verarbeitet werden). Bitte verwenden Sie keine H-Milch, diese ist für das Zubereiten von Käse nicht geeignet.
  • Für die Käseherstellung zu Hause brauchen Sie 2 Liter Vollmilch. Dies ergibt dann einen Käse. Sie können die Zutaten natürlich auch verdoppeln, wenn Sie mehr Käse herstellen möchten.
Bild 4

Weichkäse Schritt für Schritt herstellen

  1. Als Erstes wird die Milch in einem großen Topf auf genau 33°C erwärmt. Nehmen Sie hierfür ein Küchenthermometer, da die Temperatur auf keinen Fall höher als 36 sein darf.
  2.  Für jeden Liter Milch, den Sie verwenden (je nach Größe des Käses) geben Sie nun 3 Esslöffel Buttermilch hinzu.
  3. Lassen Sie nun die leicht dickflüssige Masse an einem Ort, der warm sein sollte, 30 Minuten bis eine Stunde lang ruhen, ohne die Masse zu erschüttern oder gar um zurühren. Hierfür eignet sich ein leicht vor geheizter Backofen oder in der Nähe einer Heizung.
  4. Tropfen Sie nun 4-6 Tropfen Lab (flüssiges Ferment zur Käseherstellung) pro Liter Milch (bekommt man in Online-Handel oder in der Apotheke oder Reformhaus) in eine Tasse abgekochtes und wieder abgekühltes Wasser.
  5. Rühren Sie das Lab-Wasser in die noch ruhende Masse und lassen Sie wieder 30 bis 60 Minuten vorübergehen. Das Gefäß darf nicht erschüttert werden, damit die Masse fest wird. Dann sollte eine gallertartige Masse entstanden sein.
  6. Die Trockenmasse und die Molke müssen nun getrennt werden.
  7. Führen Sie eine Schnittprobe durch. Schneiden Sie mit einem Messer ca. 2 cm große Vierecke aus der fest gewordenen Masse heraus. Die zerkleinerte Masse nennt man dann Bruch. Warten Sie noch 10 Minuten, bis der Bruch sich legt.
  8. Legen Sie eine Schüssel mit einem Käsetuch aus (im Handel erhältlich) und schöpfen Sie nun den Bruch in diese Schüssel. Schwenken Sie den Bruch und es trennt sich die Molke von der Trockenmasse, es bildet sich eine Kugel.
  9. Legen Sie eine Käseform (im Handel erhältlich) mit einem Käsetuch aus und geben Sie den Bruch in die Form. Sie können nun auch nach Wunsch Gewürze und Kräuter hinzugeben, damit der Käse nicht zu fahl schmeckt. Am besten immer abwechselnd eine Schicht Käse und dann die sauberen möglichst sterilen Kräuter oder Gewürze.
  10. Die Molke sollte abfließen können (durch die Löcher der Käseform). Sie können den Käse in dem Käsetuch auch aus der Form nehmen und wenden. Der Käse sollte ca. 7 bis 24 Stunden abtropfen.
  11. Salzen Sie den Käse, damit er haltbar wird.
  12. Legen Sie den Käse in das Tuch eingerollt für 2 bis 5 Tage in den Kühlschrank zum Reifen.

Holen Sie den Käse und genießen Sie Ihre eigene Käseherstellung! Guten Appetit!

Bild 6
Bild 6
Bild 6

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Belegte Brötchen - Rezepte und kreative Tipps
Michaela Geiger

Belegte Brötchen - Rezepte und kreative Tipps

Belegte Brötchen sind super, wenn Sie Gäste erwarten oder einfach einmal keine Lust zum Kochen haben. Mit diesen beiden Rezepten und den kreativen Tipps und Ideen werden Ihre …

Entenbraten knusprig braten - so geht's
Irene Bott

Entenbraten knusprig braten - so geht's

Entenbraten muss einfach knusprig sein, damit er schmeckt. Nichts ist enttäuschender, als wenn der Entenbraten nicht knusprig wird, sondern die Haut weich und fettig schmeckt. …

Kalte Platten selber machen - Anleitung
Irene Bott

Kalte Platten selber machen - Anleitung

Kalte Platten kommen wieder in Mode! Sie bestehen aus unterschiedlichen Speisen, die hübsch auf großen Tabletts oder großen Tellern angerichtet und serviert werden. Sie möchten …

Frische Feigen richtig essen
Alexandra Forster

Frische Feigen richtig essen

Nichts erinnert so sehr an den Urlaub im Süden wie der Genuss frischer Feigen. Viele Menschen wagen sich jedoch nicht an das süße, saftige Obst heran, weil sie unsicher sind, …

Käseigel selber machen - Anleitung
Irene Bott

Käseigel selber machen - Anleitung

Der Käseigel war von den 1950er Jahren bis in die 1970er Jahre von keinem Party-Buffet weg zu denken. Jetzt erlebt der Käseigel eine Renaissance. Wenn Sie einen Käseigel selber …

Original Elsässer Flammkuchen - Rezept
Alexandra Forster

Original Elsässer Flammkuchen - Rezept

Flammkuchen ist die wohl bekannteste Spezialität aus dem Elsass. Bei großer Hitze wird der dünne Teig des Flammkuchens knusprig gebacken. Ein deftiger Belag aus Zwiebeln, Speck …

Granatapfel schälen - so gelingt´s
Marta Ehmcke

Granatapfel schälen - so gelingt's

Das wohl bekannteste Produkt, das ursprünglich aus dem Granatapfel hergestellt wurde, ist Grenadine – ein Sirup, der in etlichen Cocktails enthalten ist. Anders als es der Name …

Anleitung - Cordon Bleu braten
Lorenz Moosmüller

Anleitung - Cordon Bleu braten

Ein Schnitzel wie kein anderes. Gefüllt mit Schinken und Käse ist diese ganz besondere Mahlzeit - das Cordon Bleu - nicht mehr wegzudenken aus dem Kochrepertoire. Jedoch ist …

Ähnliche Artikel

Kalte Platten selber machen - Anleitung
Irene Bott

Kalte Platten selber machen - Anleitung

Kalte Platten kommen wieder in Mode! Sie bestehen aus unterschiedlichen Speisen, die hübsch auf großen Tabletts oder großen Tellern angerichtet und serviert werden. Sie möchten …

Anleitung - Cordon Bleu braten
Lorenz Moosmüller

Anleitung - Cordon Bleu braten

Ein Schnitzel wie kein anderes. Gefüllt mit Schinken und Käse ist diese ganz besondere Mahlzeit - das Cordon Bleu - nicht mehr wegzudenken aus dem Kochrepertoire. Jedoch ist …

Bringen Sie Abwechslung in Ihr Buffet.
Ilka Sehnert

Kalte Partygerichte - zwei leckere Rezepte

Kalte Partygerichte - Genuss in Häppchengröße Bei Partys ist ein sogenanntes "Kaltes Buffet" immer eine gute Idee - Sie können alles in Ruhe vorbereiten, hinstellen, und die …

Käse muss reifen, um seinen typischen Charakter zu entfalten.
Adriana Behr

Herstellung von Käse - Informatives

Hätten Sie gedacht, dass es weltweit etwa 4000 Käsesorten gibt? So werden viele verschiedene Arten in ganz unterschiedlichen Geschmacksrichtungen produziert - eine köstliche …

Guter Käse ist eine wahre Delikatesse.
Viktor Sanders

Rohmilchkäse selber herstellen - so geht's

Wer schon einmal selbstgemachten Rohmilchkäse auf einer Almhütte gegessen hat, der weiß, dass das eine wahre Köstlichkeit ist. Frischkäse oder Weichkäse selber herstellen zu …

Lab für die Käseherstellung nutzen
Susanne Wierschalka

Lab im Käse - interessante Informationen

Wer genau und wann den ersten Käse erfunden hat, lässt sich nicht präzise sagen. Eins ist sicher: Das Milchprodukt wurde von den Menschen per Zufall entdeckt und dabei spielt …

Frischkäse in der Desserttorte
Thomas Detlef Bär

Käse selber machen ohne Lab - so klappt's

Joghurt selber zu machen ist für viele Leute kein Problem. Dafür gibt es Joghurtautomaten, die nach Zutateneinfüllung alles weitere übernehmen. Käse herzustellen verlangt …

Schon gesehen?

Kalte Platten selber machen - Anleitung
Irene Bott

Kalte Platten selber machen - Anleitung

Kalte Platten kommen wieder in Mode! Sie bestehen aus unterschiedlichen Speisen, die hübsch auf großen Tabletts oder großen Tellern angerichtet und serviert werden. Sie möchten …

Käseigel selber machen - Anleitung
Irene Bott

Käseigel selber machen - Anleitung

Der Käseigel war von den 1950er Jahren bis in die 1970er Jahre von keinem Party-Buffet weg zu denken. Jetzt erlebt der Käseigel eine Renaissance. Wenn Sie einen Käseigel selber …

Anleitung - Cordon Bleu braten
Lorenz Moosmüller

Anleitung - Cordon Bleu braten

Ein Schnitzel wie kein anderes. Gefüllt mit Schinken und Käse ist diese ganz besondere Mahlzeit - das Cordon Bleu - nicht mehr wegzudenken aus dem Kochrepertoire. Jedoch ist …

Mehr Themen

Beim Weihnachtsessen sollten alle mitfeiern können - auch Diabetiker.
Maria Ponkhoff

Weihnachtsessen für Diabetiker - zwei Vorschläge

Auch Diabetiker möchten an Weihnachten schlemmen. Damit Blutzucker und Insulinspiegel konstant bleiben, sollte es nicht Gans mit weißem Reis und zum Nachtisch Kuchen und …

Wein eignet sich nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Kochen.
Maria Ponkhoff

Mit Wein kochen - Rezepte

Wein ist eine beliebte Zutat, zum Beispiel für die Rotweinsoße. Auch bei anderen Gerichten können Sie Wein zum Kochen einsetzen. Er schmeckt unter anderem lecker an Rotkohl.

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Anleitung - Maiskolben grillen
Inga Behr

Anleitung - Maiskolben grillen

Die Grillsaison wurde eingeläutet und Sie möchten gerne Maiskolben grillen? Das geht ganz einfach. Besonders gut schmecken die Maiskolben mit selbstgemachter Kräuterbutter.

Brechbohnen kochen - so wird's gemacht
Theresa Schuster

Brechbohnen kochen - so wird's gemacht

Brechbohnen sind gesund und außerdem sehr lecker. Doch wie werden die schmackhaften Brechbohnen eigentlich gekocht? Mit einigen Hinweisen wird das Kochen von Brechbohnen schon …