Alle Kategorien
Suche

Pommesgewürz selber machen - so peppen Sie Ihre Pommes-Frites auf

Pommesgewürz selber machen - so peppen Sie Ihre Pommes-Frites auf2:35
Video von Lars Schmidt2:35

Wenn es um Pommes geht muss man nicht immer nur zum Salz oder dem Fertiggewürz greifen. Mit wenigen Zutaten aus dem Gewürzregal, gelingt ein einfaches, aber feines Pommesgewürz, das Sie nicht nur selber machen, sondern nach Belieben variieren können. Dem eigenen Geschmack sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Was Sie benötigen:

  • 2 Prisen Meer- oder Himalayasalz
  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle oder Cayennepfeffer
  • 1 Prise Paprika edelsüß und/oder rosenscharf
  • 1 Prise Curry
  • 1 Prise Knoblauch
  • Kurkuma
  • Koriander
  • Rosmarin
  • Thymian

Pommes-Frites schnell und einfach aufpeppen

  1. Ein relativ schnelles Gewürz für die Kartoffelstäbchen gelingt Ihnen im Handumdrehen. Backen Sie einfach die Pommes-Frites wie gewohnt im Backofen oder der Friteuse.
  2. Sobald Sie gar und knusprig sind, schütten Sie die Pommes in eine temperaturbeständige Schüssel.
  3. Nun geht es ans Würzen: Statt nur Salz und Pfeffer über die Pommes zu streuen, geben Sie zusätzlich eine Prise edelsüßes oder rosenscharfes Paprika dazu.
  4. Aber das ist noch nicht alles. Wenn Sie es würziger mögen, fügen Sie zusätzlich eine Prise Curry, eine Prise Cayennepfeffer und eine Prise Knoblauch hinzu.
  5. Beachten Sie: Wenn Sie kein Meer- oder Himalayasalz, das in der Regel etwas grobkörniger ist, im Hause haben, können Sie stattdessen auch das altbewährte Kochsalz verwenden.
  6. Puristen nehmen nur Salz, andere mögen sie pikanter mit Paprika und Curry oder mit …

  7. Zum Schluss verteilen Sie die Gewürze, indem Sie die Pommes in und mit der Schüssel schwenken.

Pommesgewürz auf Vorrat

  1. Natürlich können Sie sich dieses fixe Pommesgewürz auch auf Vorrat selber machen. Hierzu geben Sie jeweils zwei Teelöffel Salz, einen halben Teelöffel Pfeffer beziehungsweise Cayennepfeffer und einen Teelöffel Curry, Paprika und, wenn Sie das mögen, Knoblauch in ein verschließbares Gefäß, zum Beispiel ein Glas.
  2. Vermischen Sie die Gewürze miteinander, indem Sie das Glas verschließen und es schütteln.  
  3. Anschließend bewahren Sie das Pommesgewürz an einem trockenen Ort auf.

Gewürze nach eigenem Geschmack kreieren

  • Statt der genannten Gewürze, können Sie auch gern andere verwenden und ein wenig experimentieren. So können Sie zum Beispiel auch ein rein indisches Pommesgewürz selber machen, das aus Salz, Pfeffer, Koriander, Kurkuma beziehungsweise Curry besteht.
  • Oder Sie ersetzen genannte Gewürze durch gemahlene Kräuter, wie Rosmarin und Thymian, und verleihen Ihren Pommes einen mediterranen Geschmack. Probieren Sie selbst aus, welche Mischungen Ihnen am besten schmecken.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos