Alle Kategorien
Suche

Hochzeitswalzer - so geht der Grundschritt

Hochzeitswalzer - so geht der Grundschritt2:45
Video von Laura Klemke2:45

Der Hochzeitswalzer gehört klassisch zu jeder Hochzeit dazu. Sie können ihn je nach Musikwunsch langsam oder schneller als Wiener Walzer tanzen.

Der Hochzeits- oder auch Brautwalzer ist einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten. Grundsätzlich handelt es sich dabei um einen „normalen“ Walzer mit denselben Schrittfolgen. Ihrem persönlichen Geschmack ist es überlassen, ob Sie einen langsamen oder den schnelleren Wiener Walzer bevorzugen. 

Der langsame Walzer - ein klassischer Hochzeitswalzer

  • Für Ungeübte bietet der langsame Walzer als Hochzeitswalzer den Vorteil, dass er gemächlicher und damit einfacher tanzbar ist. Etwa 30 Takte pro Minute müssen Sie für diese Variante rechnen. 
  • Ob nun schnell oder langsam, der Brautwalzer wird nach einem 3/4-Takt getanzt. Für einen vollständigen Grundschritt, der über zwei Takte geht, müssen Sie insgesamt sechs Schritte absolvieren.

Die Herrenschritte beim langsamen Walzer

  1. Beginnen Sie, indem Sie den rechten Fuß vorwärts setzen. Ideal wäre es, wenn Sie bei diesem Schritt mit der Ferse zuerst auf dem Boden aufsetzen.
  2. Jetzt müssen Sie mit Ihrem linken Fuß einen Schritt seitwärts machen.
  3. Setzen Sie den rechten Fuß wieder neben den linken Fuß. 
  4. Jetzt sollten beide Füße nebeneinander stehen. Weiter geht‘s mit dem Brautwalzer: Machen Sie mit Ihrem linken Fuß einen Schritt rückwärts.
  5. Daraufhin müssen Sie mit Ihrem rechten Fuß einen Schritt zur Seite machen. Jetzt können Sie mit dem linken Fuß schließen.

Die Damenschritte beim Brautwalzer 

  1. Beginnen Sie, indem Sie den linken Fuß rückwärts setzen. Ideal wäre es, wenn Sie bei diesem Schritt mit der Ferse zuerst auf dem Boden aufsetzen.
  2. Bewegen Sie den rechten Fuß seitwärts.
  3. Setzen Sie den linken Fuß wieder neben den rechten Fuß. 
  4. Jetzt sollten beide Füße nebeneinander stehen. Weiter geht‘s mit dem Brautwalzer: Machen Sie mit Ihrem rechten Fuß einen Schritt nach vorne. 
  5. Daraufhin müssen Sie mit Ihrem linken Fuß einen Schritt zur Seite gehen. Jetzt können Sie mit dem rechten Fuß schließen.

Ein klassischer langsamer Hochzeitswalzer wäre beispielsweise Hildegard Knefs „Für mich soll‘s rote Rosen regnen“ oder „Moon River“ von Frank Sinatra. 

Der Wiener Walzer - der schnelle Hochzeitswalzer

  1. Wenn Sie sich für die schnellere Variante als Hochzeitswalzer entscheiden, gelten dieselben Grundschritte wie oben beschrieben. Natürlich müssen Sie etwa doppelt so schnell tanzen. Damit Sie bei Ihrem Brautwalzer nicht zu sehr aus der Puste kommen, gibt es zur Erholung die so genannten Pendelschritte. 
  2. Für die Herren heißt das: Tanzen Sie einen Grundschritt fertig und machen Sie dann mit dem rechten Fuß einen Schritt zur Seite. Daraufhin müssen Sie Ihren linken Fuß langsam heranziehen. Weiter geht‘s, indem Sie nun den linken Fuß seitwärts bewegen und den rechten Fuß langsam heranziehen. 
  3. Der Pendelschritt für die Damen ist beim Hochzeitswalzer spiegelverkehrt: Linker Fuß seitwärts und dann den rechten Fuß langsam heranziehen. Daraufhin müssen Sie mit dem rechten Fuß einen Schritt zur Seite machen und den linken Fuß heranziehen. 
  4. Sie können entweder nur einmal pendeln und dann wieder in den Grundschritt übergehen oder, wenn Sie mehr Erholung brauchen, auch öfter und länger pendeln. 

Klassische schnelle Brautwalzer sind übrigens Johann Strauß „An der schönen blauen Donau“ und Dmitri Shostakovich „Waltz No. 2“. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos