Was Sie benötigen:
  • Salzteig:
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • ca. 3/4 Tasse Wasser
  • Bearbeitung:
  • Nudelholz
  • Zahnstocher
  • Backpapier
  • Acrylfarben
  • Pinsel

Handabdruck - eine bleibende Erinnerung

Salzteig ist ein hervorragendes Material zum Basteln und lässt viel Spielraum für kreative Kinder und Erwachsene. Je nach Wunsch können Sie den Handabdruck bemalen und bekleben. Fertiggestellt eignet es sich als attraktives Geschenk und als bleibende Erinnerung. Falls Sie jedes Jahr ein solches Objekt in Salzteig herstellen und mit dem Namen des Verursachers und dem Herstellungsdatum versehen, entsteht ein ganz persönliches Kunstwerk. Sie erhalten eine spannende  Dokumentation über die Entwicklung eines Menschen.

Den Salzteig herstellen - eine Anleitung

  1. Vermischen Sie Mehl mit Salz und rühren Sie nach und nach Wasser darunter, bis eine geschmeidige und formbare Masse entstanden ist.
  2. Kneten Sie diese gut durch. Wichtig ist, dass Sie mit dem Wasser sparen, damit der Salzteig nicht klebrig wird und der angefertigte Handabdruck deutlich hervorkommt.
  3. Rollen Sie auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine circa ein Zentimeter dicke und runde Platte aus. Die Vertiefung des  Handabdruckes soll gut sichtbar werden.

Den Abdruck herstellen, backen und bemalen

  1. Benetzen Sie die gewaschene und trockene Hand mit etwas Mehl, und erstellen Sie mit etwas Gewicht einen gleichmäßig starken Handabdruck.
  2. Für die spätere Aufhängung des Objektes formen Sie mit dem Zahnstocher zwei Löcher in den Salzteig. Stechen Sie circa 0,5 Zentimeter unter dem oberen Rand, rechts und links, ein.
  3. Heizen Sie den Backofen auf 150 °C vor, und legen Sie den Handabdruck auf ein Blech mit Backpapier.
  4. Lassen Sie den Salzteig 45 bis 50 Minuten backen. 
  5. Säubern Sie den erkalteten Salzteig von Mehlrückständen. Bemalen Sie den Handabdruck mit Acrylfarbe. Wenn Sie sich dabei auf nur zwei bis drei Töne beschränken, bekommt das Kunstwerk eine dezente Note.