Was Sie benötigen:
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 TL Öl
  • ggf. Lebensmittelfarben für bunten Salzteig
  • 1 Schüssel
  • bunte Wassermalfarben
  • Pinsel
  • Wasserglas
  • Wachstuchdecke
  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Backblech
  • Geduld

Es gibt viele unterschiedliche Rezepte für einen Salzteig zum Basteln. Doch wie macht man den Teig genau? Hier finden Sie das richtige Rezept für einen Salzteig. Salzteig ist etwas ganz Aufregendes für Kinder und macht so manche grauen Regentage richtig spannend und aufregend.

So wird der kinderfreundliche Bastelteig gemacht

Zu Beginn sollten Sie alle Zutaten für den Bastelteig bereitstellen. Für eine einfache Zusammenstellung des Teiges benötigen Sie die Zutaten in Tassen. In jede Tasse sollten ungefähr 200 ml gehen. Stellen Sie alle gefüllten Tassen sowie die große Schüssel auf den Basteltisch bereit. Legen Sie außerdem zuvor eine Unterlage auf den Tisch, am besten eignet sich eine Wachstuchdecke. So kann auch ohne Bedenken etwas daneben gehen. Wenn man mit Kindern bastelt, passiert das doch schon des Öfteren mal. Bereiten Sie den Salzteig mit Ihren Kindern zusammen vor, denn das Zubereiten ist für die Kleinen sehr aufregend und bringt Freude. 

  1. Geben Sie alle Zutaten, die sich in den Tassen befinden, in die große Schüssel sowie auch das Öl. Mit dem Handrührgerät und den Knethaken kneten Sie den Teig nun so lange, bis er gut fest ist. 
  2. Wenn der Teig zu trocken sein sollte, fügen Sie noch etwas Wasser hinzu. Bitte seien Sie hier sparsam und vorsichtig, denn ansonsten wird der Salzteig zu flüssig.  
  3. Wenn Sie oder Ihre Kinder zum Basteln lieber bunten Salzteig haben möchten, dann können Sie nun mit den Lebensmittelfarben den Teig färben. Ansonsten können Sie den fertigen Salzteig auch erst nach dem Backen mit Wassermalfarben bemalen. 

So wird der Salzteig gebacken

Nach dem Basteln, Kneten und Formen müssen die Kunstwerke nun noch gebacken werden.

  1. Bevor Sie den Salzteig backen, lassen Sie die fertigen Kunstwerke einen Tag lang bei Zimmertemperatur trocknen. 
  2. Anschließend heizen Sie den Backofen auf ca. 50 Grad vor. 
  3. Nun stellen Sie die Kunstwerke auf ein Backblech und schieben dieses vorsichtig in den vorgeheizten Ofen. 
  4. Je nach Dicke und Form des Salzteiges lassen Sie das Material ca. ein bis zwei Stunden im vorgeheizten Backofen. Wenn Sie es schneller gebacken haben möchten, können Sie den Ofen auch auf ca. 100 Grad stellen. Doch müssen Sie hier sehr aufpassen, denn wenn der Backofen zu heiß ist, kann der Teig große Blasen bilden. Das Bastelwerk ist somit verloren. Wenn Sie den Salzteig vorher mit Lebensmittelfarbe gefärbt haben, dürfen Sie die Temperatur des Ofens nicht höher als 120 Grad stellen, denn ansonsten verblasst die Farbe des Teiges. 
  5. Bevor Sie mit Ihren Kindern den Salzteig nun nach dem Backen bemalen, sollte er gut auskühlen, damit keine Verbrennungen entstehen. 

Das Backen und auch Trocknen von Salzteig muss sehr sorgsam gehandhabt werden. Bei dickeren Salzteigmodellen sowie bei zu kurzer Trocknungszeit besteht stets die Gefahr, dass der Teig reißt oder Blasen auftreten.