Alle Kategorien
Suche

Haare mit Henna färben - Anleitung für ein gutes Ergebnis

Haare mit Henna färben - Anleitung für ein gutes Ergebnis1:55
Video von Kristina Röpke1:55

Die Haare mit Henna zu färben kann etwas komplizierter sein als dies mit chemischen Färbemitteln zu tun, der Aufwand lohnt sich dennoch.

Was Sie benötigen:

  • Henna
  • Ein Schüsselchen
  • Wegwerfhandschuhe
  • Eine Gabel
  • Ein Altes Handtuch
  • Eine Abdeckfolie

Haare mit Henna färben bedeutet gleichzeitig auch pflegen

  • Heutzutage ist es nicht mehr besonders schwierig sich die Haare mit Henna zu färben, man kann zu Pulver greifen, was man selbst anrühren muss, aber auch zu Fertigpasten.
  • Sie bekommen Henna fast überall: Ob im Online Kräuterladen, beim Türken um die Ecke oder im Reformhaus.
  • Bevor Sie anfangen, sollten Sie noch etwas wissen. Falls Ihre Haare - wie sagt man es am charmantesten - so langsam die wunderschöne Farbe Weiß annehmen, sollten Sie beim Färben mit Henna vorsichtig sein, da es ansonsten passieren könnte, dass Ihre Haare leicht fleckig werden.
  • Sie können Ihre Haare mit Henna auch nicht heller, sondern nur dunkler färben. So können Sie schwarze z. B. nicht rot färben, aber sie bekommen einen wunderschönen roten Schimmer, der in der Sonne richtig erstrahlt.
  • Am besten gehen Sie zum Färben ins Badezimmer. Nehmen Sie die Abdeckfolie und schneiden Sie ein Stück in der Größe eines Friseurumhanges ab und in der Mitte ein Loch hinein, so dass der Kopf gerade durchpasst. Zur Not reicht aber auch ein großer Müllsack, den Sie aufschneiden und weiter verarbeiten können.
  1. Entweder Sie mischen das Henna nach Beschreibung auf der Verpackung oder aber, wenn keine vorhanden, nach dieser Anleitung: Ziehen Sie die Handschuhe und den Umhang an.
  2. Geben Sie nun 150 - 250 g  (Mengenangabe für mittellanges Haar) des Pulvers in die Schüssel, setzen Sie Wasser auf bis es fast kocht und geben so viel zu dem Henna bis es die Konsistenz eines Joghurts hat.
  3. Rühren Sie zwischendurch immer wieder mit der Gabel um, damit sich keine Klümpchen bilden.
  4. Geben Sie einen Teil der nur noch warmen Masse auf Ihre Haare und verteilen Sie sie gut. Jetzt noch den Rest - oder so viel wie Sie brauchen - einarbeiten, mit dem Kamm verteilen und das Henna noch etwas in die Haarpracht kneten.
  5. Danach müssen Sie das Ganze gut mit einer Plastikhaube - oder wer es preiswerter mag - mit einer Klarsichtfolie so abdecken, dass der ganze Kopf bedeckt ist. Nun noch alles gut unter einem Handtuch verstauen (durch die Wärmeentwicklung wirkt die Farbe besser ein) und mindestens 3 Stunden einziehen lassen. Manche lassen das Henna sogar über Nacht einwirken.
  • Sie können auch etwas Rotwein in das rote Henna mischen, dadurch kommt die Farbe noch besser zur Geltung. Dementsprechend sollten Sie dann weniger Wasser verwenden.

Verwandte Artikel