Alle Kategorien
Suche

Bart färben - so machen Sie es richtig

Bart färben - so machen Sie es richtig1:05
Video von Enrico Schwarz1:05

Der Bart verrät bei Männern, die am Kopf gefärbte Haaren tragen, sofort das Alter. Doch den Bart ebenfalls zu färben ist gar nicht so schwer. Wenn Sie einige Hinweise beachten tragen Sie schon bald einen sauber gefärbten Bart.

Was Sie benötigen:

  • Haarfarbe in dem gewünschten Farbton
  • kleiner Pinsel oder Zahnbürste
  • Hautcreme

Welche Farbe Sie für das Bartfärben verwenden können

Die Barthaare unterscheiden sich bis auf ihre Dicke nicht von den Kopfhaaren. Trotzdem müssen Sie spezielle Färbemittel für Barthaare verwenden. Diese sind in gut sortierten Drogeriemärkten und im Fachhandel erhältlich.

  •  Bedenken Sie unbedingt, dass Sie im Gesicht viel vorsichtiger vorgehen müssen, um Ihre empfindliche Haut nicht zu verletzen.
  • Aufgrund der Empfindlichkeit der Gesichtshaut dürfen Sie Ihren Bart auch keinesfalls mit einer normalen Blondierung bleichen. Dies kann nämlich zu Verbrennungen führen. Wenn sie Ihren Bart bleichen möchten, müssen Sie dafür spezielle Produkte verwenden, die extra für das Gesicht hergestellt werden.

So färben Sie Ihren Bart richtig

  1. Besorgen Sie sich als erstes Bartfärbemittel in einem Farbton, der zu Ihnen passt. Wenn Sie sich dabei nicht sicher sind, fragen Sie einfach das Personal im Drogeriemarkt und lassen sich beraten.
  2. Je nach dem was für eine Farbe Sie gekauft haben, um Ihren Bart zu färben, müssen Sie Ihre Barthaare nun anfeuchten oder die Textur auf die trockenen Haare auftragen. Cremen Sie vorher empfindliche Hautstellen mit einer schützenden, fetthaltigen Hautcreme ein. Anschließend können Sie beginnen die Farbe aufzutragen.
  3. Verwenden Sie dazu am besten einen kleinen Pinsel oder eine kleine Zahnbürste. So verhindern Sie, dass zu viel Farbe auf die Haut trifft und treffen die Barthaare exakt.
  4. Wenn die Einwirkzeit vorüber ist, müssen Sie Ihren Bart nur noch mit Wasser auswaschen um das Ergebnis bewundern zu können. Gereizte Hautstellen sollten Sie wieder eincremen.

Verwandte Artikel