Alle Kategorien
Suche

Graffiti lernen - Schritt für Schritt

Graffiti lernen - Schritt für Schritt3:03
Video von Bruno Franke3:03

Für viele Leute wird Graffiti als Schmiererei angesehen. Allerdings gibt es wahre Künstler unter den Graffiti-Malern, weshalb Graffiti auch als eine Kunst für sich angesehen wird. Mit einer Schritt für Schritt Anleitung und etwas Übung, können auch Sie die Kunst des Graffiti lernen.

Was Sie benötigen:

  • Filzstifte
  • Fineliner (schwarz)
  • Papier (blanko)
  • Software
  • Sprühdosen
  • unterschiedliche Aufsätze (Caps)

Graffiti Schritt für Schritt aneignen

  1. Zuallererst sollten Sie die Grundlagen des Graffiti auf einem Papier lernen, bevor Sie gleich zur Sprühdose greifen.

  2. Als Nächstes sollten Sie ein Gefühl für Buchstaben und dreidimensionales Zeichnen entwickeln und dann versuchen, Buchstaben frei Hand auf einem Papier zu malen. Versuchen Sie, Ihren individuellen Stil mit einzubringen. Vorlagen für Buchstaben finden Sie im Internet zum Beispiel hier.

  3. Nachdem Sie Ihren Buchstabenstil gefunden haben, können Sie mit dem Kolorieren beginnen. Am besten nehmen Sie bunte Filzstifte dafür und probieren, welche Farbtöne gut miteinander kombiniert werden können. Mit dem schwarzen Fineliner können Sie eine Schraffur mit einbringen. Versuchen Sie, die Buchstaben dreidimensional wirken zu lassen und ihnen Tiefe zu verleihen.

  4. Wenn Sie reichlich auf dem Papier geübt haben, können Sie mit entsprechender Software am Computer Graffiti lernen. Es gibt auch in dem kostenlosen Programm GIMP die Möglichkeit, mit einer Sprühdose zu experimentieren. Der Vorteil: Sie können Papier sparen und mit dem Radierer korrigieren.

  5. Auf diversen Künstlerportalen können Sie sich Tipps einholen und Ihre Arbeiten hochladen, um sie anschließend von anderen Künstlern bewerten zu lassen.

So lernen Sie in 8 Schritten, Graffitis zu sprühen

Die Kunst des Graffitisprühens erfordert viel Übung, deshalb sollten Sie sich zum Lernen an eine Wand wagen oder sich auf großen Pappbögen oder Leinwänden ausprobieren und mit entsprechender Vorbereitung nach folgender Anleitung loslegen.

  1. Gestalten Sie mit den Stiften Ihrer Wahl oder am PC ein Layout für Ihre Graffiti als Vorlage, das machen Sie auch später noch, wenn Sie nicht mehr nur lernen.
  2. Reinigen Sie die Wand, auf der Sie Ihre Graffiti anbringen möchten, von Schmutz und Plakatresten. Benutzen Sie dazu einen Quast oder eine grobe Bürste und Wasser.
  3. Mischen Sie Ihre Hintergrundfarbe nach Wunsch und bestreichen Sie die Wand damit, hier empfiehlt sich wetterfeste Außenwandfarbe. Benutzen Sie eine Rolle für große Flächen und einen Pinsel für Ränder und Ecken.
  4. Sprayen Sie eine Vorzeichnung Ihres Graffiti mit dünner Linie und wenig Farbauftrag.
  5. Füllen Sie die verschiedenen farbigen Flächen mit einem mittleren Abstand von 10 bis 20 cm der Dose zur Wand, um einen fetten Farbauftrag zu erhalten. Sprayen Sie feucht in feucht und gleichmäßig, halten Sie die Dose möglichst parallel zur Wand mit dem Boden nach unten. Benutzen Sie Fat Caps als Aufsatz.
  6. Sprühen Sie nicht zu lange auf der gleichen Stelle, die Farbe fließt und tropft sonst.
  7. Sprühen Sie Schattierungen mit dunkleren Tönen und halten Sie die Dose dabei angewinkelt zur Wand, sodass die Sprühfarbe schräg auftrifft, und vergrößern Sie den Abstand der Dose zur Wand auf 20 bis 30 cm. Benutzen Sie Soft-Cap-Aufsätze.
  8. Sprühen Sie anschließend eine zweite Outline um die Stellen Ihrer Wahl. Halten Sie die Sprühdose mit sehr geringem Abstand mit dem Flaschenboden nach unten parallel zur Wand.

Im Fachhandel sind weitere Aufsätze für Sprühdosen unterschiedlicher Größen und Eigenschaften erhältlich.

Weiterer Autor: Karla Pauer

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos