Alle Kategorien
Suche

Graffitizeichnen lernen - Anleitung

Der lässige Stil des Graffitis überzeugt nicht nur Graffitikünstler und Kunstliebhaber. Lernen auch Sie das Zeichnen eines Graffiti-Bildes.

Graffitis zeichnen klappt mit etwas Übung.
Graffitis zeichnen klappt mit etwas Übung.

Was Sie benötigen:

  • Blankopapier
  • einen schwarzen Fineliner
  • bunte Stifte, am besten Filzstifte
  • Bleistift

Bevor Sie sich an die Sprühdose wagen, sollten Sie erst einmal auf dem Papier die Grundlagen des Graffitizeichnens lernen.

So lernen Sie Graffitizeichnen

  1. Schriftarten ansehen. Sehen Sie sich zunächst im Internet verschiedene Schriftarten an. Sie müssen ein Gefühl für die Symmetrie von Buchstaben bekommen.                                                                                                  
    Im Internet finden Sie viele Graffiti- Schriftarten.
    Im Internet finden Sie viele Graffiti- Schriftarten. © Julia Turre
  2. Mit Bleistift vorzeichnen. Fangen Sie mit dem Zeichnen an. Verwenden Sie am Anfang einen Bleistift.                                                                             
    Bild -1
    © Julia Turre
  3. Verschiedene Varianten malen. Probieren Sie verschiedene Stilarten aus. Bringen Sie Schnörkel und Pfeile mit ein oder überlegen Sie sich elegante Verbindungen für die verschiedenen Buchstaben.                              
    Bild -1
    © Julia Turre
  4. Schwarz umranden. Danach umranden Sie Ihre Buchstaben mit einem Fineliner.                                                                                        
    Bild -1
    © Julia Turre
  5. 1:48

    3D zeichnen ist wichtig, um plastische Darstellungen zu erstellen. Das Erlernen dieser …

  6. Malen Sie aus. Der nächste Schritt ist das Kolorieren: Probieren Sie aus, welche Farben zusammen gut aussehen und welche Kombinationen Ihnen besonders gefallen.                                                                                      
    Bild -1
    © Julia Turre
  7. 3-D-Effekt hinzufügen. Machen Sie sich dann an die Dreidimensionalität. Indem Sie Ihrem Bild Tiefe hinzufügen, erreichen Sie die typische Graffiti-Optik. Sehen Sie sich zum Üben 3-D-Bilder im Internet an. Entscheiden Sie: Geht Ihr 3-D- Effekt nach rechts oben oder links unten? Ziehen Sie mit einem Bleistift Linien (45 Grad) von den Kanten der Buchstaben in die gewünschte Richtung. Umranden Sie Ihren Effekt und malen diesen schwarz aus. Zum Verstärken zeichnen Sie Ihre Schrift noch einmal nach.                                             
    Bild -1
    © Julia Turre
  8. Schatten zeichnen. Ihnen fehlen jetzt noch die Schattierungen. Auch die genaue Ausrichtung von Schatten können Sie lernen, indem Sie sich Bilder ansehen. Benutzen Sie für die Schatten einen grauen Stift. Achten Sie darauf, das die Schatten nicht an allen Seiten erscheinen.                                                                                                     
    Bild -1
    © Julia Turre
  9. Kunst Anderen vorstellen. Immer hilfreich: Laden Sie Ihre Erstlingswerke hoch und lassen Sie sie auf einem Künstlerportal kritisieren. So holen Sie sich hilfreiche Hinweise.                                                                                
    Bild -1
    © Julia Turre

Graffitikünstler werden - Tipps für Anfänger

  • Wenn Sie sich für den Style dieser Kunst interessieren, dann üben Sie täglich das Zeichnen und Malen.
  • Denken Sie daran: Übung macht den Meister.
  • Besorgen Sie sich ein Übungsheft und halten Sie Ideen fest.
  • Kleine Vorskizzen helfen Ihnen beim Erstellen Ihrer Kunst.
  • Als Anfänger lassen Sie sich von Graffitikünstlern inspirieren.
  • Benutzen Sie Bleistifte und radieren Sie, wenn Buchstaben und Formen nicht Ihren Wünschen entsprechen.
  • Nutzen Sie Vorlagen und fügen jeder Zeichnung Ihre individuelle Note hinzu.
  • Zeichnen Sie Namen, vielleicht aus Ihrem Familien- und Freundeskreis.
  • Spielen Sie mit den Farben und entwerfen Sie Ihre eigenen Formen.
  • Nutzen Sie neben dem Bleistift auch Filzstifte, Buntstifte oder Wasserfarben.

Zeichnen lernen macht Spaß

Graffitikünstler prägen nicht nur die Hauswände mit Ihrer Kunst. Auch eine Zeichnung auf dem Papier sieht gut aus und zeigt die individuelle Note eines jeden Künstlers. Wenn Sie den Style lernen, dann lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Es ist alles erlaubt, was Ihnen Spaß macht. 

Vermischen Sie Farben und Formen, dann schaffen Sie Ihr eigenes kleines Kunstwerk. Stellen Sie Ihre Kunst anderen Menschen vor und üben Sie täglich das Zeichnen. Vor allem Anfänger probieren viele Möglichkeiten aus.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel