Alle Kategorien
Suche

Weihnachtsessen mit Pute - ein Rezept

Weihnachtsessen mit Pute - ein Rezept2:51
Video von Heike Funke2:51

Wer freut sich an Weihnachten nicht auf den Klassiker: Pute mit Rotkohl und Klößen. Eine leckere Pute gehört genauso zu Weihnachten wie die Tasse Glühwein oder die selbstgemachten Plätzchen. Deswegen kann glücklich sein, wer ein gutes Rezept für das köstliche Weihnachtsessen hat.

Zutaten:

  • 1 Pute (ca. 2,5 kg)
  • 250 g Äpfel
  • 75 g Pflaumen, steinlos, getrocknet
  • 75 g Rosinen
  • 75 g Mandel
  • 2 TL Majoran
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 1 Bd. Suppengrün
  • 150 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Soßenbinder

Pute als Weihnachtsessen zubereiten

  1. Zunächst waschen Sie die Pute (ca. 2,5 Kg) von innen und außen gründlich ab. Danach trocknen Sie die Pute und würzen Sie sie nach Belieben mit Salz und Pfeffer.
  2. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C (Umluft 175 °C) vor.
  3. Schälen und entkernen Sie danach die Äpfel und schneiden Sie sie in kleine Stücke.
  4. Schneiden Sie die Pflaumen in ebenfalls in kleine Stücke.
  5. Danach waschen Sie das Suppengrün und zerkleinern es grob.
  6. Nun bereiten Sie die Füllung für die Pute her. Dafür mischen Sie die Äpfel, Pflaumen und Rosinen mit den Mandeln. Würzen Sie die Mischung außerdem mit Pfeffer, Majoran und einem ½ TL Salz.
  7. Füllen Sie nun die Pute mit der angefertigten Mischung und nähen Sie die Pute an Ihrer Öffnung zu.
  8. Legen Sie Pute auf einen mit Fett bestrichenen Bräter und schieben Sie den Bräter in den Ofen.
  9. Während der Backzeit müssen Sie die Pute mehrmals mit der Hühnerbrühe begießen.
  10. Nach ungefähr 1 Stunde drehen Sie die Pute auf die andere Seite (Rücken) und fügen das gewürfelte Suppengrün zum Bräter dazu. Lassen Sie die Pute weitere 50 Minuten im Backofen.
  11. Vergessen Sie nicht die Pute hin und wieder mit Hühnerbrühe zu begießen.
  12. Nach knappen 2 Stunden Backzeit lassen Sie Pute nochmals 10-20 Minuten im Backofen auf einem Rost braten.
  13. Ob die Pute gar ist oder nicht, erkennen Sie, wenn beim Einstechen in die Pute ein klarer Saft vom Fleisch austritt.
  14. Fangen Sie den Bratensaft auf und füllen Sie ihn bis 500 ml mit Hühnerbrühe oder Wasser auf. Pürieren Sie das Suppengrün (eventuell nur die Hälfte, je nachdem wie viel Soße Sie benötigen) und fügen es zum Bratensaft hinzu. Kochen Sie die Soße unter Rühren auf, fügen Sie die Sahne und nach Belieben Salz und Pfeffer hinzu. Vielleicht müssen Sie Soße zuletzt noch mit etwas Soßenbinder andicken.
  15. Servieren Sie die Pute klassisch mit Rotkohl und Kartoffeln oder Klößen.

Guten Appetit und Frohe Weihnachten!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos