Alle Kategorien
Suche

Pute würzen - zwei Rezepte für einen leckeren Weihnachtsbraten

Wenn Sie Ihre Pute gut würzen möchten, damit diese einen außerordentlichen Geschmack bekommt, können Sie dies mit unterschiedlichen Gewürzen vornehmen. In dieser Anleitung können Sie lesen, wie Sie in wenigen Schritten zwei leckere Rezepte selber zubereiten können. Die Zutatenmengen eignen sich für vier Personen und können je nach Belieben variiert werden.

So können Sie die Pute schmackhaft würzen.
So können Sie die Pute schmackhaft würzen. © Jörg_Klemme__Hamburg / Pixelio

Zutaten:

  • 1.Rezept:
  • 3 Kilogramm Pute
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Orange
  • 1/2 Apfel
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Blatt Salbei
  • 2 Teelöffel Rosmarin
  • 2 Teelöffel Thymian
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Ingwerpulver
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/4 ml Wasser
  • 1 Bräter
  • 2. Rezept:
  • 1 Kilogramm Pute
  • 2 Möhren
  • 250 Gramm Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 4 Esslöffel Sherry
  • 3 Esslöffel Honig
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 3 Esslöffel Schlagsahne
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Nähgarn
  • 1 Bräter oder Bratentopf

So können Sie eine Pute pikant würzen

  1. Putzen Sie den Braten unter Wasser gut ab. Lassen Sie das Fleisch im Anschluss auf einem Teller zum Trocknen liegen.
  2. Im nächsten Schritt würzen Sie die Pute mit Salz und Pfeffer und Paprikapulver von außen und innen. Beachten Sie dabei, dass Sie die Gewürze mit der Hand gut im Fleisch einreiben.
  3. Legen Sie das Salbeiblatt und das Thymiangewürz in das Innere des Fleisches hinein zum zusätzlichen Würzen der Pute.
  4. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie diese im Nachhinein in kleine Würfel.
  5. Halbieren Sie den Apfel und entkernen Sie diesen. Befüllen Sie das Fleisch mit den beiden Zutaten von innen.
  6. Nun können Sie in der Öffnung des Fleisches Zahnstocher hineinstecken, damit die Zutaten nicht herausfallen.

Pute mit Honig knusprig machen

  1. Bevor Sie das Fleisch in einen Bräter legen, können Sie je nach Bedarf die Pute nochmals von außen würzen.
  2. Gießen Sie das Wasser in den Bräter, aber achten Sie dabei darauf, dass Sie das Wasser nicht über das Fleisch gießen.
  3. Geben Sie den Honig in eine Schüssel und fügen Sie das Ingwerpulver hinzu. Beide Zutaten verrühren Sie mit einem Schneebesen.
  4. Bestreichen Sie das Fleisch mit der Honigmischung. Das können Sie am besten mit einem Lebensmittelpinsel machen.
  5. Schneiden Sie die Orange in dünne Scheiben und legen Sie die Scheiben oben auf das Honiggemisch.
  6. Heizen Sie als nun Ihren Backofen auf 180 Grad vor und schieben dann den Bräter hinein.
  7. Nach etwa 60 Minuten wenden Sie das Fleisch einmal und lassen das Weihnachtsfleisch für weitere zwei Stunden im Backofen.

Rotkohl und Spätzle eignen sich als sehr gute Beilagen zum Braten. Guten Appetit.

Pute herzhaft würzen

  1. Schälen Sie als Erstes das Gemüse und schneiden Sie dann im Anschluss die Möhren, das Lauch und die Zwiebel in kleine Würfel.
  2. Die Pute würzen Sie mit den Zutaten Salz und Pfeffer je nach Belieben von allen Seiten.
  3. Füllen Sie das Fleisch mit einem Teil vom Gemüse und binden Sie ein wenig Nähgarn um das Fleisch, damit dieses die Form behält.
  4. Braten Sie im Anschluss daran das Fleisch in einem passenden Bratentopf von allen Seiten gut an. Bei Bedarf würzen Sie die Pute nochmals von außen. Alternativ können Sie das Fleisch auch im Backofen von beiden Seiten anbraten lassen.

Würzige Soße zum Braten

  1. Vermischen Sie den Honig mit vier Esslöffel Sherry in einem passenden Gefäß.
  2. Streichen Sie den Braten im Topf von allen Seiten damit gut an, dadurc, wird dieser sehr knusprig und herzhaft im Geschmack.
  3. Nachdem Sie das Fleisch angebraten haben, geben Sie das restliche Gemüse mit hinzu. Im Anschluss übergießen Sie den Braten mit der Gemüsebrühe.
  4. Die gesamten Zutaten lassen Sie im Topf für etwa zwei Stunden bei kleinster Hitze köcheln.
  5. Schöpfen Sie nach der Garzeit die übrig gebliebene Flüssigkeit ab und geben diese in eine Schüssel. Rühren Sie in die Flüssigkeit die Schlagsahne ein und verquirlen beide Zutaten mit einem Schneebesen.
  6. Geben Sie die Preiselbeeren hinzu und vermischen diese unter die Masse. Geben Sie die Zutaten dann wieder in den Topf zum Fleisch.
  7. Das angerichtete Fleisch lassen Sie dann für weitere 45 Minuten in der angefertigten Soße durchziehen, bevor Sie es servieren.

Als Beilage eignen sich sehr gut Rosenkohl und Klöße dazu. Zum Verfeinern reichen Sie ein wenig Preiselbeeren. Guten Appetit.

Teilen: