Alle Kategorien
Suche

Frischen Spinat einfrieren - zwei Vorgehensweisen

Frischen Spinat einfrieren - zwei Vorgehensweisen1:11
Video von Augusta König1:11

Wenn Sie frischen Spinat einfrieren möchten, ist dies problemlos möglich. Es ist allerdings wichtig, dass das Gemüse nicht länger als notwendig ungekühlt herumliegt, denn die gesunden Inhaltsstoffe gehen dadurch verloren und das im Spinat natürlich vorkommende Nitrat wandelt sich in schädliches Nitrit um.

Was Sie benötigen:

  • großer Kochtopf
  • große Schüssel
  • Sieb
  • Wasser
  • Eiswürfel
  • Küchenpapier
  • Herd
  • Gefriertüten oder -dosen

Die Spinat-Ernte im Garten war allzu reichlich? Kein Grund, das Gemüse wegzuwerfen oder wochenlang täglich zu essen. Frischen Spinat können Sie prima einfrieren. Die enthaltenen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe bleiben dabei fast vollständig erhalten.

Frischen Spinat superschnell einfrieren

  1. Vor dem Einfrieren verlesen Sie das frische Gemüse sorgfältig. Sortieren Sie verwelkte Blätter aus und entfernen Sie allzu dicke Stiele.
  2. Waschen Sie den Spinat bitte nicht, sondern verpacken ihn luftdicht in Gefriertüten oder -dosen.
  3. Möchten Sie das auf diese Weise eingefrorene Gemüse verzehren, müssen Sie es vor dem Kochen zuerst gründlich waschen.

Vorher Blanchieren hat Vorteile

Das natürlich im frischen Spinat vorkommende Nitrat wird bei der Lagerung des Gemüses in Nitrit umgewandelt. Nitrit ist grundsätzlich gesundheitsschädlich, jedoch ist die im Spinat vorkommende Menge für Erwachsene unbedenklich. Lediglich für Babys stellt ein erhöhter Nitrit-Wert im Gemüse eine Gesundheitsgefährdung dar, denn es beeinträchtigt den Sauerstofftransport im menschlichen Organismus. Wenn Sie deshalb auf Nummer sicher gehen möchten, sollten Sie den frischen Spinat vor dem Einfrieren blanchieren. Durch das Blanchieren wird außerdem der Enzymabbau im Gemüse verhindert, sodass es durch das Einfrieren weder zu optischen noch zu geschmacklichen Einbußen kommt.

  1. Waschen Sie die sorgfältig verlesenen Blätter zuerst gründlich ab.
  2. Bringen Sie in einem Kochtopf Wasser zum Kochen und stellen Sie eine große Schüssel mit Wasser und Eiswürfeln bereit.
  3. Dann geben Sie die frischen Spinat-Blätter in ein Sieb und hängen diesen für zwei Minuten in kochendes Wasser.
  4. Danach nehmen Sie das Sieb aus dem Kochtopf und tauchen es 10 Sekunden lang in das Eiswasser. Dadurch verhindern Sie, dass die Blätter weitergaren.
  5. Schütteln Sie das Wasser kurz ab und breiten Sie den blanchierten Spinat auf einer Lage Küchenpapier aus, damit er richtig abkühlt. Allerdings sollten Sie das Gemüse nun nicht liegen lassen, sondern sofort wieder aufnehmen, luftdicht in Gefriertüten oder -dosen verpacken und portionsweise einfrieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos