Was Sie benötigen:
  • Windows XP/Vista/7
  • Adobe-Programme

Font-Cache des Betriebssystems neu erstellen

Um den Font-Cache zu erneuern, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Melden Sie sich mit einem Konto an, das über Administrationsberechtigungen verfügt.
  2. Wenn Sie Windows XP verwenden, öffnen Sie über "Start – Suchen" den Suchassistenten und wählen Sie die Option "Dateien und Ordner". Geben Sie unter "Gesamter oder Teil des Dateinamens" "FNTCACHE.DAT" ein und klicken Sie auf "Suchen". Unter Windows Vista/7 geben Sie einfach im Suchfeld des Startmenüs "FNTCACHE.DAT" ein.
  3. Klicken Sie die gefundene Datei mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Löschen".
  4. Bestätigen Sie die Abfrage, ob Sie die Datei wirklich löschen möchten. Das Löschen ist unproblematisch, die Datei wird vom System automatisch neu erzeugt.
  5. Alternativ zum beschriebenen Vorgehen mithilfe der Suchfunktion können Sie auch direkt im Explorer zum Speicherpfad der Datei wechseln, um diese zu löschen. Die Datei befindet sich standardmäßig unter C:\Windows\System32\.
  6. Starten Sie abschließend den Rechner neu.

Schriften-Zwischenspeicher bei Adobe-Programmen erneuern

  • Neben dem Betriebssystem verwenden auch viele Anwendungsprogramme eigene Font-Caches. Bei Problemen mit Schriften können also auch diese Dateien die Ursache sein. Auch hier können Sie die Font-Cache-Dateien bedenkenlos löschen, da auch sie von den jeweiligen Programmen automatisch erneuert werden.
  • Bei Programmen der Firma Adobe zum Beispiel (Acrobat, Photoshop, Creative Suite usw.) folgen die Font-Cache-Dateien folgender Namenskonvention: "AdobeFnt*.lst". Wenn Sie entsprechend der oben beschriebenen Anleitung nach diesem Suchbegriff suchen lassen, finden Sie sehr wahrscheinlich eine ganze Anzahl von Dateien. (Der * steht stellvertretend für einen beliebigen Zahlenwert, die gefundenen Dateien heißen dann also zum Beispiel  "AdobeFnt07.lst" oder "AdobeFnt11.lst".)